Takahashi Epsilon 130/160

Teleskope, Ferngläser, Okulare, Adapter und Optiken aller Art
Antworten
Benutzeravatar
lange
.
.
Beiträge: 158
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von lange » 30.01.2018, 15:58

Hallo,

Weiss einer von euch welches Gewinde der OAZ des Epsilon 130/160 am oaz kameraseitig hat ?

oder gar keines ? Wie befestigt ihr dann OAG/Filterrad/Kamera am Epsilon?

Danke
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 384
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von Jedi2014 » 30.01.2018, 16:06

Hi Ralf,

wenn ich mich recht erinnere hat der Epsilon am OAZ ein 54mm Gewinde. mit einem kleinen Adapter auf 48mm habe ich den OAG dran geschraubt.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
stone
. . .
. . .
Beiträge: 208
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von stone » 30.01.2018, 18:30

Der Epsilon hat da ein Gewinde für sich, wohl Takahashi, M54 kommt hin. Da gibt es Adapterstücke auf M42/ M48.

christiank
...
...
Beiträge: 25
Registriert: 11.03.2017, 01:26

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von christiank » 30.01.2018, 19:55

Hallo Ralf,

am 130er Epsilon ist ein "Wide-T"- Anschluß M54x0,75. Es gibt Adapter hierfür auf T2 und M48 und sämtliche Kamerabajonette. Schau einfach mal auf ner Tak-Website vorbei. Da gibts auch sehr schöne Anschlußgrafiken.
Wenn s Wetter doch mal wieder besser werden soll, gibts bei mir auch einen.
Viele Grüße und CS vom Christian -Sternwarte Winzer-

Benutzeravatar
lange
.
.
Beiträge: 158
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von lange » 31.01.2018, 11:26

Danke Euch,

viel Backfokus hat das Epsilon?

Was ich gefunden habe ist 56mm, ganz schön knapp.
mein Setup hätte OAG9 von TS hat aber wohl 11mm + 29mm Filterrad + 17,5 Starligfht ccd = 57,5 und dann noch der Adapter auf M48 wie viel ?
bestimmt zu viel.
hat das einer von euch hinbekommen ? wie ?
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 384
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von Jedi2014 » 31.01.2018, 12:20

Moin Ralf,

natürlich bekommt man das hin, sonst könnten wir ja keine Fotos machen :-)

56,2mm Backfocus ab M54 Gewinde.
Bei mir siehts dann so aus:

Adaption M54 auf M48pos mit 2mm Lichtweg (von Teleskop Austria)
OAG: 16mm
Filterrad: 22,3mm
Filter: 1mm
Kamera: 13 mm

Gesamt: 52,3mm
Rest wird mit Verlängerungshülsen und Ringen aufgefüllt.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
lange
.
.
Beiträge: 158
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von lange » 31.01.2018, 12:38

Hallo Jens,

wie lang ist das M48 gewinde? Müsste bei mir ja komplett in den OAG passen

der M54M48pos hat aber doch M48x0,6 , ich dachte das 2" Filtergewinde ist M48x075 ?

https://teleskop-austria.at/M54M48p_LIC ... 72-oder-80
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 384
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von Jedi2014 » 31.01.2018, 19:17

5mm.passt bei mir komplett rein. Der von dir verlinkte Adapter ist es nicht. Frag einfach Tommy Nawratil, wenn er aus dem Urlaub zurück ist oder ruf dort im Shop an. Ggf. kürzen die das Gewinde auf deine Vorgabe.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
roszl
. .
. .
Beiträge: 175
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von roszl » 01.02.2018, 15:38

Hallo Ralf,

habe zwar keinen Epsilon aber bin auch auf einen möglichst kurzen "Imagetrain" angewiesen:
Artemis : 17,5 mm
Starligt Xpress mini filterweel with OAG: 36,8 mm (es gibt jetzt auch einen M 48 Adapter teleskopseitig dafür)
Macht zusammen: 54,3
Damit ist noch genug Spielraum um Filter oder sonstige möglichen Abweichungen auszugleichen.
Starlight baut jetzt auch ein großes Filterrad mit intergriertem OAG, das misst aber 41 mm und ist damit auch wieder zu dick... :hammer:

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
lange
.
.
Beiträge: 158
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von lange » 01.02.2018, 15:58

Hallo Roland ,

ja danke, aber ich habe ja ein sx694, ein sx filterrad 7x1,25" mit M48 Adapter und den TS OAG9.

Das ist zu viel. Ich schraube jetzt den OAG direkt auf das Filterrad (hoffentlich klappt das ) .
Dann spare ich 2mm vom OAG Adapter und 2mm vom SX Adapter und komme
auf 53,5 -1 mm für den Filter = 52,5.
#Dazu käme dann noch der M54auf M48 Adapter mit 2mm , dann 54.5.
Dann klappt es hoffentlich.
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
roszl
. .
. .
Beiträge: 175
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von roszl » 02.02.2018, 11:49

Hallo Ralf,
komme auf 53,5 -1 mm für den Filter = 52,5.
Hmm, wieso -1 mm für den Filter?
Ein Filter verlegt den Fokus um ca. 1/3 der Glasdicke nach außen, das wäre dann +0,33 mm!

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
lange
.
.
Beiträge: 158
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von lange » 02.02.2018, 12:37

Hallo Roland,

also der E1psilon hat 56,4 backfokus.

meine Equipment hat:
2mm M54 M48 Adapter
11 mm OAG
29mm Filterrad
17,5 ccd

= 59,5 mm "Verbrauch", das ist zu viel , aber 3mm dicker Filter "verbessert" um 1mm ( wie dick sind die Baader 1,25" RGB Filter ? Ich dachte 3mm )

also tatsächlicher Verbrauch 58,5mm. -> immer noch zu viel Verbrauch

d.h. ich muss 2mm noch einsparen.

das macht dann die Modifikation OAG direkt an Filterrad.
Dann ist mein Verbrach nur noch 54,5 -> OK
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
roszl
. .
. .
Beiträge: 175
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von roszl » 02.02.2018, 20:55

Hallo Ralf
aber 3mm dicker Filter "verbessert" um 1mm
Stimmt, ich habe falsch herum gedacht, durch den Filter gewinnst du Backfokus!

Baader Filter 1 1/4" bis 2" gefasst sind aber nur 2 mm dick!

Viele Grüße

Roland
Zuletzt geändert von roszl am 02.02.2018, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 384
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von Jedi2014 » 02.02.2018, 21:08

Hm... um es noch mal GENAU zu sagen:
Epsilon Backfocus ist 56,2mm nicht 56,4mm.
Baader Filter haben 2 mm Dicke, also verursachen die einen Lichtweg von +0,66mm (⅓ der Filterdicke)

Ralf, du musst entweder ein dünneres Filterrad nehmen oder eine andere Kamera!
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
roszl
. .
. .
Beiträge: 175
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von roszl » 02.02.2018, 21:21

Nö, wenn Ralf mit dem OAG am Filterrad 4 mm einspart kommt es noch hin!
Und er gewinnt mit 2 mm Filterdicke auch noch 0,66 mm Backfokus.

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 384
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von Jedi2014 » 02.02.2018, 21:30

Wenn du 4mm durch Modifikation einsparst, gut. Aber Glasfilter verkürzen den Abstand nicht, sie verlängern ihn um ⅓ der Filterdicke. Also gewinnte r keine 0,66mm sondern verliert sie!
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
roszl
. .
. .
Beiträge: 175
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von roszl » 02.02.2018, 22:32

Hallo Jens,
Aber Glasfilter verkürzen den Abstand nicht, sie verlängern ihn um ⅓ der Filterdicke.
Eben, darum "gewinnt" er Backfokus und es ist korrekt wenn dann die 0,66 mm abgezogen werden!

Gruß

Roland

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 384
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von Jedi2014 » 02.02.2018, 23:53

Die Logik verstehe ich nicht. Vielleicht meinen wir beide das gleiche, aber drücken uns nur unterschiedlich aus?
Wenn er ohne Filter einen realen Kameraabstand von x mm hat, dann hat er mit Filter einen von x + 0,66mm. Der Abstand verlängert sich also mit Filter. Wenn der Abstand eh schon zu lang ist, für den verfügbaren Bacfocus von 56,2mm, warum „gewinnt“ er dann Backfocus? Von was willst du die 0,66mm abziehen? :hammer:
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
roszl
. .
. .
Beiträge: 175
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von roszl » 03.02.2018, 17:40

Hallo Jens,
Wenn er ohne Filter einen realen Kameraabstand von x mm hat, dann hat er mit Filter einen von x + 0,66mm.
Wir meinen schon das gleiche!
Von was willst du die 0,66mm abziehen?
Ich bin von Ralfs Rechnung ausgegangen (s.o.), hier rechnet er den Adapter, das Filterrad und Auflagemaß zusammen und zieht 1/3 der Glasdicke des Filters ab, eben weil der Filter den Lichtweg weiter nach außen legt! Ich hoffe du bekommst jetzt keine Kopfschmerzen :D

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 384
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von Jedi2014 » 03.02.2018, 22:32

Ja, genau. Er zieht in seiner Rechnung ⅓ der Glasdicke ab vom Auflagenmaß. Das ist aber falsch, da der Filter das Auflagenmaß um ⅓ der Glasdicke verlängert. Er muss also nichts abziehen, sondern hinzuaddieren.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
roszl
. .
. .
Beiträge: 175
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von roszl » 03.02.2018, 23:07

Hallo Jens,
Ja, genau. Er zieht in seiner Rechnung ⅓ der Glasdicke ab vom Auflagenmaß.
Eben das hat mich zunächst auch irritiert, weil ja:
Epsylon Backfokus 56,2 mm + 0,66 mm Filter = 56,86 mm

Ralf hingegen berechnet seinen derzeitigen "Imagetrain":
meine Equipment hat:
2mm M54 M48 Adapter
11 mm OAG
29mm Filterrad
17,5 ccd

= 59,5 mm "Verbrauch", das ist zu viel , aber 3mm dicker Filter "verbessert" um 1mm ( wie dick sind die Baader 1,25" RGB Filter ? Ich dachte 3mm )
Und das berechnet er korrekt, weil er hier nicht den Backfokus sondern sein "Verbrauch" an Auflagemaß berechnet. Das wird "begünstigt" durch den Filter mit 0,66 mm also -0,66 mm

Oha, ich hoffe das wird nicht ein Dauerbrenner... sonst bekomme ich bald Kopfschmerzen :hammer:

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
MAXE
.....
.....
Beiträge: 109
Registriert: 12.03.2017, 13:31
Wohnort: 27798 Hude

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von MAXE » 04.02.2018, 08:09

Moin,

ist doch interessant, mit welcher Akribie ihr an die Problemlösung geht. Weiter so, da kann der Laie doch Honig saugen!
:hammer: Gegen Kopfschmerzen helfen eisige Stunden hinter dem Gerät.

Liebe Grüße
Manfred

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 384
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von Jedi2014 » 04.02.2018, 08:44

Haha, Manfred, exakt. Wir wollen es eben genau wissen :-)

Roland, ich kann das leider weiterhin nicht nachvollziehen was Ralf da rechnet und du bestätigst.
Wenn der Verbrauch an Lichtweg bei Ralf durch seinen Imagetrain 59,5mm ist, dann ist das ohne einen Filter dazwischen berechnet. Schiebt er einen Baader Filter dazwischen ist der Lichtweg plötzlich noch länger, nämlich 60,16mm - da wird also nichts verkürzt sondern sogar noch verlängert!
Rechnen wir mal der einfachheit halber mit Astrodon Filtern, die 3mm dick sind. Wenn ich einen Astrodon dazwischen schiebe ist es genau so als würde ich einen 1mm Abstandsring dazwischenschieben. Ich mache den Abstand also länger.
Ralf hingegen muss seinen Abstand verkürzen, und ein Filter zwischenzzuschieben macht das Gegenteil.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
roszl
. .
. .
Beiträge: 175
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von roszl » 04.02.2018, 12:57

Hallo Jens,

wir meinen das Gleiche und betrachten es jeweils von einer anderen Position:
man muss hier genau zwischen Lichtweg oder auch gegebenen Backfokus und dem Imagetrain unterscheiden:
Wenn der Verbrauch an Lichtweg bei Ralf durch seinen Imagetrain 59,5mm ist, dann ist das ohne einen Filter dazwischen berechnet. Schiebt er einen Baader Filter dazwischen ist der Lichtweg plötzlich noch länger, nämlich 60,16mm - da wird also nichts verkürzt sondern sogar noch verlängert!
Soweit so gut, nur sind 59,5 mm zu lang für den Epsilon und Ralf hat ja nicht vor seinen Imagetrain noch um 0,66 mm zu verlängen. Um zu berechnen wieviel mm er noch reduzieren muss zieht er die 0,66 mm ab.
Rechnen wir mal der einfachheit halber mit Astrodon Filtern, die 3mm dick sind. Wenn ich einen Astrodon dazwischen schiebe ist es genau so als würde ich einen 1mm Abstandsring dazwischenschieben. Ich mache den Abstand also länger.
Ralf hingegen muss seinen Abstand verkürzen, und ein Filter zwischenzzuschieben macht das Gegenteil.
Eben, um es noch einmal in einer Gleichung mit Zahlen auszudrücken:
  • Backfokus des Tak-Epsilon: 56,2 mm
  • Imagetrain (Beispiel der Einfachheit halber): 57,2
  • Filterlichtweg: 1 mm
  • 56,2 > 57,2 passt nicht, jetzt kommt der Filter dazwischen:
  • 56,2 + 1 = 57,2 passt, die Gleichung geht auf!
  • Ralf hingegen rechnet: 56,2 = 57,2 - 1 passt, die Gleichung geht auf!
Ich hoffe damit ist das Thema geklärt!

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
lange
.
.
Beiträge: 158
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von lange » 04.02.2018, 14:39

Geschafft hab jetzt oag + filterrad 36.8 mm
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
lange
.
.
Beiträge: 158
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von lange » 04.02.2018, 14:40

--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
lange
.
.
Beiträge: 158
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von lange » 04.02.2018, 14:42

2 + 36.8 + 17.5 - 0.66 = 55.6 mm
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
roszl
. .
. .
Beiträge: 175
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von roszl » 04.02.2018, 14:56

Hallo Ralf,

gratuliere, ist zwar sehr knapp aber bei dem Öffnungsverhältnis sind 0,6 mm Fokustoleranz schon ein ganzes Stück!

Viele Grüße

Roland

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 384
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von Jedi2014 » 04.02.2018, 18:39

roszl hat geschrieben:
04.02.2018, 12:57
Hallo Jens,
Ich hoffe damit ist das Thema geklärt!
Hi Roland, ja, endlich. Hat doch Spaß gemacht. :-)
Ralf, ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass eine Toleranz von 0,5mm schon kritisch ist beim Epsilon.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
lange
.
.
Beiträge: 158
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von lange » 05.02.2018, 06:59

Hallo Roland Hallo Jens

Vielen Dank euch beiden

Jens:hast du den micrlfokussierer mef-3 von tak? Wenn ja weisst du
oder kannst kannst du die Durchmesser messen ?. 1. Die dünne 1:10 Achse den Schaft 1:1 und den aussendurchmesser ohne die Knöpfe? Danke
--
Gruss Ralf

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 384
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von Jedi2014 » 05.02.2018, 07:22

Hallo Ralf,

Nein, hab ich nicht. Ich habe den Lacerta Fokusmotor am Originalauszug.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
bobandrews23
...
...
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2017, 09:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Takahashi Epsilon 130/160

Beitrag von bobandrews23 » 08.02.2018, 19:38

Ich erinnere mich, das ich damals auch viel Theater mit dem SX FiRa und SX OAG hatte, um das konform mit meinem Redcuer auf 55mm zu bekommen. Ich bin dann schlussendlich zur Atik mit nur 13mm Backfous gewechselt, aber Terry hatte damals angemerkt, das man auch den Verkippungsadapter an der Trius abschrauben kann um zusätzlichen Backfocus zu gewinnen. Also weg von den 17,5mm
Aber hat ja auch so geklappt, toi, toi, toi. Und viel Spaß mit dem Ding. :)
Cheerio, Bob
----------------------------
Es ist die Differenz aus Erwartung und Talent, die die meisten Menschen unglücklich macht.

Antworten