Pollensumpf, die Zweite. NGC7822 oder SH2-171

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
bobandrews23
...
...
Beiträge: 41
Registriert: 11.03.2017, 09:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Pollensumpf, die Zweite. NGC7822 oder SH2-171

Beitrag von bobandrews23 » 23.05.2017, 17:46

Hier meine Ausbeute von Freitag und Samstag Nacht.
War schön mal wieder im Feld zu sein, kenne das ja gar nicht wirklich mit Temperaturen über 10. Dafür hab ich jetzt ganz neue Erfahrungen mit Pollensüff und Mückenstichen (knapp 20 Stück). ;) War aber schön euch alle wiedergesehen zu haben.

Ich mach den NGC7822 ja schon seit 2 Jahren immer mal wieder aus meinem Fenster. Daher hatte ich gehofft den nun endlich mal im Feld zu Ende zu bekommen. Aber leider wollte mein neues Spielzeug nicht so wirklich. Irgendwas ist während des Transports am OAZ oder Reducer verkippt, daher schönes Koma in SII und OII zu bewundern. Das Gerät ist gerne etwas zickig bei f2.9 und dem doppelten Reducer. ;) Und das Binning für SII und OIII hat auch nicht wirklich geholfen, aber ich wollte halt unbedingt, trotz der kurzen Nacht, fertig werden.

Bresser AR152s mit 0,6 Long Perng Reducer, 6" bei 440mmfl/f2.9
Atik460, 3nm Ha 10x600s, 7nm OIII&SII jeweils 10x600s bin2.

Ich brauche wohl noch etwas Zeit für die Bearbeitung. Oder besser, einen neuen Anlauf für SII und OIII.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2017-05-23 um 17.42.06.jpg
Bildschirmfoto 2017-05-23 um 17.28.34.jpg
Bildschirmfoto 2017-05-23 um 17.29.51.jpg
Cheerio, Bob
----------------------------
Es ist die Differenz aus Erwartung und Talent, die die meisten Menschen unglücklich macht.

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 318
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Pollensumpf, die Zweite. NGC7822 oder SH2-171

Beitrag von Jedi2014 » 23.05.2017, 20:11

Hi Bob,

Das sind ja Bedingungen... nichts für schwache Nerven! Die Pollen sind ja schon fast Sachbeschädigung und Mückenstiche? Jetzt schon?
So übel sieht dein Hubble Rohbild eigentlich gar nicht aus. Willst du es gar nicht weiterbearbeiten?
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
bobandrews23
...
...
Beiträge: 41
Registriert: 11.03.2017, 09:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pollensumpf, die Zweite. NGC7822 oder SH2-171

Beitrag von bobandrews23 » 24.05.2017, 08:53

Ahoi Jens,
ja, die Mücken hatte wir alle nicht wirklich auf dem Plan. War ein feuchter April. Imposant, so was kannte ich eigentlich nur aus Finnland. Bin halt ein verwöhnter Fenstergucker. :D

Leider bin bei der Verkippung am Ende mit meinem Latein. Das bekomme ich weder mit Deconvultion/PSF und morpholigical transform nicht in den Griff. Einen Anlauf mache ich noch, sonst muss ich eine neuen Anlauf beim Datensammeln machen. :(
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2017-05-24 um 08.51.55.jpg
Cheerio, Bob
----------------------------
Es ist die Differenz aus Erwartung und Talent, die die meisten Menschen unglücklich macht.

Benutzeravatar
Frank_
. . .
. . .
Beiträge: 211
Registriert: 10.03.2017, 23:06
Wohnort: Eggersdorf b. Berlin

Re: Pollensumpf, die Zweite. NGC7822 oder SH2-171

Beitrag von Frank_ » 24.05.2017, 13:01

Hallo Bob,

für mich sieht das nicht nach einer Verkippung aus, sondern eher nach einer Verspannung.
Viele Grüße
Frank
_________________________
www.deep-sky-astroteam.de

Benutzeravatar
bobandrews23
...
...
Beiträge: 41
Registriert: 11.03.2017, 09:21
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pollensumpf, die Zweite. NGC7822 oder SH2-171

Beitrag von bobandrews23 » 24.05.2017, 15:11

Das ist bestimmt was viel Perverseres. ;)
Der Bresser hat ja schon einen internen Reducer, der den auf f5 runter holt. Ich hab einfach mal ausprobiert, ob der Long Perng 0,6 auch noch passt. Der Abstand ist noch nicht optimal, aber für mich reicht das, siehe unten. So sieht das ohne Verkippen aus. Wenn man nicht so genau in die Ecken schaut gibt's dafür einen Aldi-Epsilon. 152mm mit f2.9 für unter 800,00. Nach dem Frankahashi, jetzt ein Bobsilon sozusagen. Allerdings nicht selbst gebaut und geschliffen wie bei Frank. Und halt nur Schmalband.
integration_clone.jpg
Nur in dem Moment, wenn der zweite Reducer verkippt, kommt da so eine Schweinerei wie im SII bei raus. Ich bin jetzt mittlerweile bei StarTools angekommen, der kann schon ein wenig an Eiersternen drehen. Heute Abend steige ich mit dem mal in den Ring, will das dann auf dem fertigen SHO ausprobieren. Mein erster Versuch, nur mit dem SII, war etwas abenteuerlich.
Bildschirmfoto 2017-05-24 um 15.06.26.jpg
Cheerio, Bob
----------------------------
Es ist die Differenz aus Erwartung und Talent, die die meisten Menschen unglücklich macht.

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
. . .
Beiträge: 259
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Pollensumpf, die Zweite. NGC7822 oder SH2-171

Beitrag von Stefan_Lilge » 03.06.2017, 13:27

Hallo Bob,

die Vorschaubilder sehen sehr gut aus. Schade dass die Sterne Koma haben, wobei man das von weitem kaum sieht...
Potential hat dieses Setup jedenfalls, das hast du bei früheren Bildern ja auch schon umsetzen können.
Viele Grüße
Stefan

Antworten