NGC 4216

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Koch
..
..
Beiträge: 5
Registriert: 26.03.2017, 19:43
Wohnort: Buchloe

NGC 4216

Beitrag von Koch » 14.04.2018, 08:13

Hallo zusammen!

Nach fast 16 Stunden Bildbearbeitung kann ich euch mein Ergebnis vom letzten Wochenende zeigen. Da sich neulich ein Konterring an meiner Kameraanbindung gelöst hatte musste ich den Flattner neu einstellen. Ganz optimal habe ich das noch nicht hinbekommen, darum habe ich das Bild beschnitten. In der linken oberen Ecke habe ich noch verzerrte Sterne, das geht noch besser. Da muss ich demnächst noch mal ran und mir danach eine fette Markierung machen um die optimale Position leichter wieder finden zu können. Es sind 150 min L, 50 min R, 40 min G und 45 min Blau mit in das LRGB Bild eingeflossen, fast 5 Stunden Gesamtbelichtungszeit. Drei Einzelbilder habe ich schließlich wegen fetter Flugzeugspuren aussortiert, die habe ich nicht restlos weg bekommen. Farbsättigung habe ich wieder kräftig angehoben, sonst bleibt es ziemlich farblos, trotz der Farbauszüge. Mein Ergebnis habe ich dann mit Regim einer BV Farbkalibrierung unterzogen. Ganz daneben sollten die Farben also nicht sein. Wenn ich da an das erste zusammenfügen der RGB Kanäle denke, grünliches Badewasser trifft den Bildhintergrund da am besten. Mit jedem Bearbeitungsschritt wurde es dann aber besser. Grundsätzlich bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. :D

Links oben ist NGC 4222, in der mitte NGC 4216 und rechts unten NGC 4206. Wer die vielen anderen Galaxien wissen will geht am besten auf folgenden Link. Da gibt es auch ein Foto wo die kleinen Galaxien alle beschriftet sind. Der hellste Teil des Sternenstroms um NGC 4216 kommt auch bei mir schon raus. Kommt natürlich nicht an das Foto unter dem Link hin.

http://www.irida-observatory.org/CCD/NG ... C4216.html


Gruß,

Bernd Koch, Buchloe





Instrument: 30 cm SC von Meade mit ASA Korrektor
Brennweite: 2400 mm
Kamera: Moravian G3 16200
Filter: Astronomik Deep-Sky RGB Filter und Luminanz L-2
Leitrohr: Megrez 90
Guiding: SBIG STV
Montierung: MAM 20 P auf Knicksäule
Belichtungszeit: fast 5 Stunden ( L 150 min/R 50 min/G 40 min /B 45 min )
Bildbearbeitung: PixInsight / Regim

Benutzeravatar
Josef
. . .
. . .
Beiträge: 260
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: NGC 4216

Beitrag von Josef » 14.04.2018, 09:32

Hallo Bernd!

Ist doch super umgesetzt das Trio, die dezenten Farben finde ich viel realistischer!
Gefällt mir!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 449
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: NGC 4216

Beitrag von Jedi2014 » 14.04.2018, 09:52

Moin Bernd,

Ah, herrlich mit so großer Brennweite. Gefällt mir gut, allerdings könnte es farblich für mich mehr sein. So sind die Geschmäcker eben verschieden.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
Koch
..
..
Beiträge: 5
Registriert: 26.03.2017, 19:43
Wohnort: Buchloe

Re: NGC 4216

Beitrag von Koch » 14.04.2018, 12:00

Hallo Josef, hallo Jens!

Freut mich, das euch mein Bild von NGC 4216 gefällt. Mit meiner alten ALccd6c habe ich auch immer mit den blassen Farben gehadert. Mit der Moravian und dem LRGB komme ich deutlich besser zurecht. Nur bei Galaxien sind die Ergebnisse auch nicht wesentlich farbiger. Ich habe die Sättigung schon deutlich erhöht, übertreiben wollte ich es dann aber auch nicht. Durchaus möglich das meine Bearbeitung noch nicht optimal läuft, im Blick auf die Farben. Noch lerne ich ständig dazu, mal sehen wie sich das in der Zukunft weiter entwickelt. :)

Gruß,
Bernd

Benutzeravatar
NicoGeisler
. . .
. . .
Beiträge: 202
Registriert: 10.03.2017, 21:05
Wohnort: Panketal b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: NGC 4216

Beitrag von NicoGeisler » 14.04.2018, 14:03

Hi Bernd,

cooles Trio ... Schönes Bild mit einem tollen Ausschnitt, gefällt mir gut :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: . Über Farben und deren Intensität wird ja immer gern gesprochen, iss ja wie Jens bereits meinte, immer ne persönliche Geschmacksache. In deinem Falle würde ich aber nochmal mit SCNR rübergehen, ich glaub da ist noch nen Grünschleier drauf. Das Trio passt zwar nicht in mein Bildfeld, hab es aber dennoch auf mal auf meine ToDo Liste gepackt. Dieser Gezeitenstrom zwischen 4222 und 4216 ist schon sehr interessant, schreit ja nach förmlich nach Koop und ner Belichtung von 20-30h Exp... :question: .

LG Nico

Benutzeravatar
Desaster
.....
.....
Beiträge: 139
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: NGC 4216

Beitrag von Desaster » 16.04.2018, 15:18

Servus Bernd

Großartiges Trio mit anständiger Brennweite abgelichtet; trotz der langen Brennweite hast Du wunderbar detailreiche Galaxien hinbekommen!!!

lg
tom

Benutzeravatar
Thomas_Wahl
..
..
Beiträge: 19
Registriert: 19.05.2017, 15:46
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Kontaktdaten:

Re: NGC 4216

Beitrag von Thomas_Wahl » 17.04.2018, 09:15

Hallo Bernd,


es gibt ja Unken, die da rufen: "Meade...., blau u. unscharf". Das stimmt gar nicht musste ich feststellen, wenn man seine Optik gut kollimiert hat, und mit dem ASA-SC-Korrektor langbrennweitig unterwegs ist. Das dokumentiert Deine Impression sehr schön!

Klar haben wir dann mit aufgeblähten Sternen u. Seeing mehr zu kämpfen.
Beste Nächte wünscht




Thomas Wahl

www.saf-oer.de
www.ias-observatory.org

Benutzeravatar
Koch
..
..
Beiträge: 5
Registriert: 26.03.2017, 19:43
Wohnort: Buchloe

Re: NGC 4216

Beitrag von Koch » 17.04.2018, 16:42

Hallo Zusammen!

Nochmals danke an alle für die freundlichen Komentare. :danke: Mit der Abbildung meines Meade bin ich recht zufrieden. Vermutlich gibt es aber eine deutliche Serienstreuung, das gilt aber sicherlich auch für den anderen großen hersteller von SC Teleskopen. Der Chip der Moravian G3 16200 ist mit seinen 27,2 x 21,8 mm sicherlich das Maximum was überhaupt geht. Der Asakorrektor ist eigentlich für einen Bildkreis von 22 mm gerechnet, den übersreite ich dabei deutlich. Da es diesmal nicht optimal gelaufen ist und in einer Ecke die Abbildung nicht gepasst hatte habe ich nur einen Bildausschnitt verwendet. Bei meinem M78 war es dagegen fast das ganze Gesichtsfeld. Demnächst muss ich sehen, das ich es wieder ähnlich gut hinbekomme und das der Konterring der varriablen M48 Hülse sich nicht wieder löst. :mauer: :mauer:

Gruß,
Bernd

Antworten