Welche Montierung

Beobachten, Umgang mit Teleskopen, Montierungen, Steuerungen, usw.
Antworten
Jack Sparrow
..
..
Beiträge: 11
Registriert: 28.11.2020, 22:46
Wohnort: Kahl a. Main

Welche Montierung

Beitrag von Jack Sparrow »

Hallo,
Wie in der Vorstellung schon geschrieben, habe ich mir ein Teleskop bestellt, Skywatcher N 150 / 750, wird mit EQ3 -2 Montierung geliefert. Ich bin nun am Zweifeln, ob ich besser gleich eine EQ5 nehmen sollte?
Anwendung vor allem Beobachtung, später evtl Fotografie. Ach ja, ist ohne goto und Motorsteuerung , möchte ich später nachrüsten.

Danke vorab für Eure Ratschläge, Frank
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 621
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: Welche Montierung

Beitrag von Holger-Sassning »

Hallo Frank,

erst mal herzlich willkommen auf Astronomicum und viel Spaß hier.
habe ich mir ein Teleskop bestellt, Skywatcher N 150 / 750, wird mit EQ3 -2 Montierung geliefert. Ich bin nun am Zweifeln, ob ich besser gleich eine EQ5 nehmen sollte?
Hach, es macht doch immer wieder Spaß das Geld anderer Leute theoretisch aus zugeben. :tl:

Für den geplanten Newton ist die EQ3-2 definitiv nichts.
Da ist der Frust vorprogrammiert.
Die Monti ist mit max. 5 KG Tragfähigkeit angegeben, das ist für den Newton viel zu wenig.
Wenn ich das richtig gelesen habe wiegt der Newton schon 5,3KG und das ohne Zubehör.
Da ist Windanfälligkeit, Wackeln, Nachschwingen und Frust eingebaut. :eek:

Eine EQ5 ist das Minimum, besser wäre eine HEQ5.
Und wenn du wirklich mal fotografieren möchtest ist die HEQ5 eigentlich Pflicht.

Von einem späteren Nachrüsten würde ich dir abraten.
Kauf lieber alles gleich fix und fertig.
So hast du wenigstens die Gewissheit das alles zusammen passt und auch theoretisch funktioniert.
GoTo und motorische Nachführung möchte ich heute nicht mehr missen.
Denn die Möglichkeiten dem Hobby zu frönen werden wettertechnisch immer weniger.
Und wenn dann mal alles passt, Freizeit, Wetter, Lust usw., sollte man sich möglichst wenig Stress antun mit dem Aufsuchen der Objekte.

Monti hinstellen, Einnorden, Alingment machen ...... beobachten.
Ohne GoTo fängst du an zu suchen.
Kann auch Spaß machen und ist auch lehrreich, führt aber auch schnell zum Frust.
Und dann heißt es irgendwann ...... Verkaufe wegen Hobbyaufgabe :troest:
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Frank
.
.
Beiträge: 914
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Welche Montierung

Beitrag von Frank »

Hallo Frank

Wenn du mit dem Auge berührungslos schwebend vor dem Okular stehst und die EQ3 nicht anfässt, was nur geht wenn sie motorisch nachführt.... Dann bekommst du Krampf im Rücken.
Die EQ5 würde für das 150/750mm visuell gehen, da darfst auch mal anfassen. Fotografisch vom Gewicht grenzwertig mit Längerem Teleskop gar nicht, da mangelt es auch an Präzision.
Ich würde was nehmen wo die Motoren fest verbaut sind, das auch noch Reserve für die Zukunft hat, wohl nicht unter HEQ5, die CEM sind von Masse Leistung aber auch Interessent und die neueren Größeren auch recht gut in der Nachführung.
Nun hat die letzte Getriebestufe als Schneckentrieb ausgeführt so um die 20 Bodensekunden Spiel, das kannst du dir dann ausrechnen wieviel Schieflast du erzeugen musst um das auf 1-2" zu halten bei normalen Windverhältnissen. Daher braucht man eigentlich große stabiele Schneckenräder die auch bei der hohen Belastung noch ihre Präzision über Jahre halten. Oder Direktantrieb, das ist aber eine andere Liga.

Gruß Frank
Jack Sparrow
..
..
Beiträge: 11
Registriert: 28.11.2020, 22:46
Wohnort: Kahl a. Main

Re: Welche Montierung

Beitrag von Jack Sparrow »

Hallo Holger und Frank,
Vielen Dank für die Tipps, da werde ich mich wohl doch von der EQ3 verabschieden und eine Nummer größer bestellen...
Möchte aber bewusst erstmal traditionell die Objekte suchen, Goto Nachrüsten geht doch auch später noch, oder seht ihr da Probleme?

Jetzt muss ich nur noch die Wartezeit bis zur Lieferung im März überbrücken. ..

Beste Grüße, Frank
Frank
.
.
Beiträge: 914
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Welche Montierung

Beitrag von Frank »

Hallo Frank

Na verabschieden musst du dich nicht von der EQ3, wenn du da Ra motorisiert und eine Canon draufpackst mit kurzer Brennweite geht da was.
Oder vielleicht für Reiszwecken auf Goto hochrüsten, wenn das mit der Handbox der größeren Monti läuft wäre das günstig, eben für kleine fotografische Optiken, oder Ha Sonne.

GOTO später? Ich glaube komplett ist es immer Preiswerter wie einzeln kaufen und nachrüsten,
Es gab die Synscan Goto früher mal als Syntreck... Da fehlte nur die Handbox.
Ich hatte früher HEQ5 klassik, die hatte lausige Motoren und bloß 4 Knöpfe Handbox, Klemmung lösen Objekt. Suchen und dann blieb es dank der Motoren lange bequem im Gesichtsfeld.

Na ja die EQ5 ist nachrüstbar und visuell mit 150/750 ganz angenehm, mit OAG kann es auch fotografisch gehen.

Welcher Teil deiner Bestellung verursacht denn die lange Lieferzeit?

Gruß Frank
Jack Sparrow
..
..
Beiträge: 11
Registriert: 28.11.2020, 22:46
Wohnort: Kahl a. Main

Re: Welche Montierung

Beitrag von Jack Sparrow »

Frank hat geschrieben: 29.11.2020, 20:03
Welcher Teil deiner Bestellung verursacht denn die lange Lieferzeit?

Gruß Frank
Das Teleskop selbst, bestellt in Süddeutschland. ...
Angeblich haben sehr viele Teleskope derzeit Lieferzeiten von einigen Monaten.


Grüße aus Unterfranken
Frank
Frank
.
.
Beiträge: 914
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Welche Montierung

Beitrag von Frank »

Hallo

Na sind wohl alle Versandhäuser mehr oder weniger in Süddeutschland, die müssen wohl einen Überseehafen habe🤔
Mir kommt das so vor als ob erst genug Bestellungen eingehen müssen ehe der Container in Asien losgeschickt wird😖
Ne fette alte Monti ist ja bei mir bald über, die neue ist angeblich in 3-5 Tagen verfügbar, ich weiß aber noch nicht was ich mache wenn das Versprechen nicht gehalten wird😱 aber im Prinzip brauch ich es ja nicht.

Gruß Frank
Antworten