21P/Giacobini-Zinner

Beobachten, Umgang mit Teleskopen, Montierungen, Steuerungen, usw.
Antworten
helmar
..
..
Beiträge: 9
Registriert: 09.07.2018, 12:43

21P/Giacobini-Zinner

Beitrag von helmar » 11.09.2018, 15:22

Hi,
mal eine praktische Frage als Einsteiger...
Mein Setup habe ich kurz hier gefasst: Mitglieder stellen sich vor.
Dazu gibt es noch Barlow 2x und Reducer Korrektor f/6,3.

Heute Abend sieht das Wetter gut aus und die 21Pwird sichtbar sein.

Jetzt die zwei (böse) Fragen:
1) Werde ich 21P sehen/Fotografieren können?
2) Welche Einstellungen werden am besten zur erfolg bringen? Belichtungszeit, Barlow oder Reducer, ... Laut Stellarium, wenn ich die richtige Einstellungen geschafft habe, "fährt" 21P mit Barlow 2x in einer Stunde fast mein Gesichtsfeld durch. Muesste also ein "trail" sehen, oder?

Ich freue mich auf alle Profi-Tips!

Danke und VG,
Helder

helmar
..
..
Beiträge: 9
Registriert: 09.07.2018, 12:43

Re: 21P/Giacobini-Zinner

Beitrag von helmar » 11.09.2018, 22:05

Böses Wetter :mauer:
Nächstes Mal.
VG, Helder

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 664
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: 21P/Giacobini-Zinner

Beitrag von Jedi2014 » 15.09.2018, 10:19

Hallo Helder,

Auch von mir noch mal ein herzlich Willkommen. Der Komet ist ja noch länger am Himmel, da ergibt sich in den nächsten Tagen garantiert eine Gelegenheit. Mein Tipp wäre, es mit höchstens 30 Sek. Belichtungszeit pro Einzelbild zu versuchen. Der Komet ist sehr schnell, wodurch du bei höheren Zeiten ein Strichspur bekommst. Hast du dich denn schon mit Bildbearbeitung und den verschiedenen Programmen beschäftigt? Die Bearbeitung von Kometenfotos ist mit das schwierigste, was es gibt :-)
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Antworten