IC405/IC410

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
christianhanke
...
...
Beiträge: 44
Registriert: 13.03.2017, 15:31

IC405/IC410

Beitrag von christianhanke » 06.03.2019, 18:14

Hallo,

da letzte Woche für Münchner Verhältnisse sehr gute Astrobedingungen herrschten, habe ich nochmals IC405 ins Visier genommen, aber diesmal mit meinem 80/400mm Skywatcher Refraktor. Ich weiß um die fotografischen Grenzen dieses Teleskops, das ich bisher nur als Guidingobjektiv benutzt habe. Aber der Bildausschnitt von IC405 zusammen mit IC410 hat mich gereizt:



Aufnahmedaten:
80/400mm Skywatcher Refraktor auf HEQ5
Guiding: PHD, ASI120MM mit 135 mm Objektiv
Aufnahmen: Filter LPS P2 40 x 3 min G=250, H-Alpha (Astronomik 12 nm) 20 x 4 min
Bearbeitung: DSS, Fitswork, Straton, PS

Gruß und CS

Christian

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 775
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: IC405/IC410

Beitrag von Stefan_Lilge » 10.03.2019, 00:16

Hallo Christian,

die Sterne, die der kleine Achromat produziert, sind schon ziemlich gruselig, aber in der Übersicht fällt das gar nicht auf :-)
Viele Grüße
Stefan

christianhanke
...
...
Beiträge: 44
Registriert: 13.03.2017, 15:31

Re: IC405/IC410

Beitrag von christianhanke » 10.03.2019, 10:42

Hallo Stefan,

das mit der schlechten Abbildungsqualität des Achromaten war mir schon klar.

Ich würde gern im Brennweitenbereich von 350 mm bis 450 mm aufrüsten.
Was würden denn die Experten empfehlen, was die preislich nicht den Rahmen sprengt und zur ASI1600MCC passt?

Gruß

Christian

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 775
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: IC405/IC410

Beitrag von Stefan_Lilge » 02.04.2019, 22:18

Hallo Christian,

besser eine späte Antwort als gar keine: Mein Standard-Tip für einen kleinen APO mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis ist der TS 80/480er Triplet
https://www.teleskop-express.de/shop/pr ... uszug.html
Der hat eine sehr gute Optik und inzwischen auch einen guten Okularauszug (meiner hat noch einen 3" Crayford, der schief ins Rohr schaute, ließ sich aber zum Glück einstellen). Man kann ihn mit voller Brennweite mit Flattener oder mit den TS PHOTOLINE 0,79x 4 Element Korrektoren bei 379mm Brennweite betreiben.

Ansonsten finde ich den TS 71SDQ sehr interessant.
https://www.teleskop-express.de/shop/pr ... bnung.html
Meiner ist gerade zurück bei TS, weil er etwas eckige Sterne produzierte, es ist aber mein erster kleiner APO, der von Anfang an über das gesamte Bildfeld gleichmäßige Sterne (wenn auch gleichmäßig eckig) produziert hat. Das ist bemerkenswert, denn Standard bei kleinen APOs sind schlechte Sterne zu einem Bildrand hin (vermutlich durch Verkippungen durch unzureichenden Okularauszug).
Viele Grüße
Stefan

christianhanke
...
...
Beiträge: 44
Registriert: 13.03.2017, 15:31

Re: IC405/IC410

Beitrag von christianhanke » 03.04.2019, 16:47

Hallo Stefan,

ich finde es ja toll, dass du dir so viel Mühe mit den Antworten machst.

Inzwischen habe ich mir den TSAPO72 https://www.teleskop-express.de/shop/pr ... uszug.html
zugelegt. Ich wollte eben doch noch zu etwas kürzeren Brennweiten. Mit dem 0.79x-Flattener lande ich bei 316 mm F/4.4. Das ergänzt dann meine Brennweitenauswahl (Foto 135mm, APO 316 mm, Newton 900 mm mit 3x-Barlow 2700 mm) ganz gut. Die ersten Testaufnahmen noch ohne Flattener sehen vielversprechend aus.
Wenn mal die Sonne mal wieder aktiver wird, möchte ich eventuell das APO mit einem Quark Chromosphere Okular ergänzen.

Gruß und CS

Christian

Antworten