NGC6995 aus drei Nächten

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
ChristopherGem
....
....
Beiträge: 77
Registriert: 23.03.2017, 18:10
Wohnort: Jena

NGC6995 aus drei Nächten

Beitrag von ChristopherGem » 03.07.2019, 01:16

Hallo Leute,
letzte Woche konnte ich drei klare Nächte nutzen, um im Forst aufzubauen und ein wenig mit Sequence Generator herumzuprobieren. Feine Sache dieses Plate Solving und auch die Autofokus-Routine scheint gut zu funktionieren. Die Bedingungen waren in allen drei Nächten relativ gut, mit nur einmal durchziehenden Wolken und der Zaun um das Observatorium hat die Wildschweine auch effektiv ferngehalten. :D
Als Objekt musste NGC6995 herhalten. in Zukunft würde ich gern auch die anderen Komponenten des Cirrusnebels ablichten.
Dabei kamen nach anfänglichen technischen Problemen 11x900 sec H-alpha und 13x900 sec OIII zusammen.

Hoffe es gefällt!
Viele Grüße und klaren Himmel!
Christopher

Benutzeravatar
Jedi2014
.
.
Beiträge: 787
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: NGC6995 aus drei Nächten

Beitrag von Jedi2014 » 03.07.2019, 16:30

Hi Christopher,

ein sehr feines Bild, dein Cirrus. SGP funktioniert ja bei vielen super, ich konnte mich aber bisher nicht damit anfreunden :-) Der Leidensdruck ist bei mir auch sehr gering, denn ich komme mit meinem Seutp mit Maxim DL prima klar.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Frank
. . . .
. . . .
Beiträge: 340
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: NGC6995 aus drei Nächten

Beitrag von Frank » 04.07.2019, 08:26

Hallo Christopher

Schön das alles wieder läuft, 🙂
Die Mosaikfunktion in SG funktioniert auch prima, musst nur die Sequenzen schon erstellen solange du noch Internet hast, ginge auch auf Vorrat solange die Proversion noch läuft, den Orionkomplex schon mal für den Winter abspeichern geht ja auch😁
Aber wenn es läuft lohnt sich das Upgrade auch

Gruß Frank

Benutzeravatar
ChristopherGem
....
....
Beiträge: 77
Registriert: 23.03.2017, 18:10
Wohnort: Jena

Re: NGC6995 aus drei Nächten

Beitrag von ChristopherGem » 08.07.2019, 21:16

Hallo Jens, hallo Frank!
Vielen Dank für eure Antworten!
Maxim ist natürlich auch ein sehr feines Programm, da glaube ich dir, dass du nicht wechseln möchtest/brauchst. :)
Letzte Woche konnte ich nochmal 4h am westlichen Teil sammeln, der braucht aber wohl ein wenig mehr Belichtungszeit.
Viele Grüße und klaren Himmel!
Christopher

Benutzeravatar
GalaxieFinder
. . . .
. . . .
Beiträge: 469
Registriert: 12.03.2017, 19:21
Kontaktdaten:

Re: NGC6995 aus drei Nächten

Beitrag von GalaxieFinder » 11.07.2019, 22:56

Hallo Christopher!

Feine Aufnahme, man erkennt eigentlich bis zum nächsten Teil links unten feine Nebel im Hintergrund.
Auch farblich mag ich es! :-)

LG, Markus
Ursa Major Sternwarte @ rosa-remote
www.deeplook.astronomie.at
www.rosa-remote.com

Luengel
...
...
Beiträge: 46
Registriert: 27.08.2018, 18:58

Re: NGC6995 aus drei Nächten

Beitrag von Luengel » 14.07.2019, 20:13

Nabend Christopher,

schön plastisch und kräftige Farben. Das Kamerafeld hätte man noch drehen können, dann wäre es tippi nippi!

Aber du wolltest ja eh ein Mosaik fertigen, oder habe ich das falsch heraus lesen können.... :D :beer:
Gruß

Thomas

Benutzeravatar
ChristopherGem
....
....
Beiträge: 77
Registriert: 23.03.2017, 18:10
Wohnort: Jena

Re: NGC6995 aus drei Nächten

Beitrag von ChristopherGem » 17.07.2019, 15:35

Hallo Markus, hallo Thomas!
Vielen Dank für eure Worte! Das Ziel letztlich ist ein Mosaik der Region, weshalb das Feld etwas ungewöhnlich gewählt ist. Mal sehen, ob das dieses Jahr noch was wird. :nixweiss: Mit meinem Kamerafeld bräuchte ich mindestens 9 Panele für die gesamte Region. :? :mrgreen:
Viele Grüße und klaren Himmel!
Christopher

Antworten