LBN 777

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 424
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

LBN 777

Beitrag von stone » 04.01.2020, 11:37

Hallo,

mein erstes richtiges Bild mit meinen neuen Setup.
Jetzt kann man locker mal 25h in einer Nacht sammeln und noch um 3Uhr ins Bett gehen :D
Wenn das alles so weiter läuft bin ich erstmal glücklich. Allerdings sollte ich die Belichtungszeit mal von 600s auf 300s bei f3.3 runterschrauben damit die Sterne nicht so ausbrennen.
Ich hoffe die Aufnahme passt so, es ist noch ein neuer Monitor dazugekommen was die Bearbeitung dann farblich nicht einfacher macht.

Bild

Bild

Benutzeravatar
Edmund
.....
.....
Beiträge: 121
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: LBN 777

Beitrag von Edmund » 04.01.2020, 16:01

Jetzt kann man locker mal 25h in einer Nacht sammeln und noch um 3Uhr ins Bett gehen
Das läuft doch alles automatisch, da kannste doch schon früher ins Bett gehen.

Schöne Aufnahme
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
JBeisser
. . .
. . .
Beiträge: 209
Registriert: 13.03.2017, 19:46
Wohnort: Lilienthal

Re: LBN 777

Beitrag von JBeisser » 04.01.2020, 16:56

Hallo Andreas,

schönes Foto von der Dunkelwolke! Deine Ausrüstung sieht inzwischen eindrucksvoller aus als die vom Dragonfly-Array. Noch besser wären natürlich 6 Epsis hexagonal angeordnet. Damit könntest du dann LRGBHaOIII parallel machen. Wär das was?

LG
Jürgen

Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 613
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: LBN 777

Beitrag von Josef » 04.01.2020, 21:19

Hallo Andreas!

Die ist verdammt tief geworden die Aufnahme, schaut super aus!
3 fach Kanone, solche Aufbauten liebe ich.
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
Jedi2014
.
.
Beiträge: 822
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: LBN 777

Beitrag von Jedi2014 » 05.01.2020, 19:04

Ich könnte auch mit 8 Epsilons belichten und ich hätte nur Nebelsuppe auf dem Foto :D
Hier geht seit Wochen nix. Immerhin kann ich mich an deinem Bild erfreuen. Ist klasse.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
Frank_
. . . .
. . . .
Beiträge: 405
Registriert: 10.03.2017, 23:06
Wohnort: Eggersdorf b. Berlin

Re: LBN 777

Beitrag von Frank_ » 05.01.2020, 19:54

Hallo Andreas,

du rüstest ja schneller auf als die Kriegselite auf Erden! 🙄
Da nichts über Belichtung geht wird dein Vorteil kaum zu schlagen sein.
Deine Idee die einzelne Belichtungszeit zu senken ist sicher sinnvoll, so das die Sterne noch schönere Farben bekommen. Der Nebel selbst ist schön heraus gearbeitet, gefällt mir.

Gruß Frank
_________________________
www.deep-sky-astroteam.de

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 833
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: LBN 777

Beitrag von Stefan_Lilge » 06.01.2020, 00:29

Hallo Andreas,

sehr beeindruckend, was du und deine Teleskopbatterie für Bilder erzeugen. Obwohl das sicher ein sehr schweres Objekt ist (an das ich mich nie herantrauen würde) sieht es sehr souverän aus. Nichtmal irgendwelche Farbgradienten sind da im Bild, die stören könnten.
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 424
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: LBN 777

Beitrag von stone » 06.01.2020, 15:00

Danke für die Antworten :)

@ Jürgen
Wenn Du dann die Steuerung bei 6 Teleskopen übernimmst lasse ich da mit mir reden :D

@ Jens
Hier sieht es auch nicht besser aus, 1. Nacht war hier Besuchstrubel also auch nix. Aber die 2. Konnte ich dann gut ausnutzen und dann um 3:00Uhr ins Bettchen.

Wenn das erstmal alles so weiterläuft bin ich zufrieden.
Am Hauptgerät wonach ausgerichtet wird habe ich noch ein ganz wenig Verkippung und man könnte das Feld noch präziser ausrichten. Aber das ist wirklich dann drann wenn ich erstmal alles soweit durch habe.

Antworten