Sh2 254-257

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Koch
..
..
Beiträge: 11
Registriert: 26.03.2017, 19:43
Wohnort: Buchloe

Sh2 254-257

Beitrag von Koch » 07.02.2020, 18:05

Hallo zusammen!

Hier kommt ein älteres Ergebnis, der klaren Nacht vom Montag den 30.12. auf Dienstag den 31.12.2019. Das Wetter hat leider nur bis Mitternacht gehalten, dann sind Wolken gekommen. Ich habe auf die Shaples Objekte Sh2 254 - 257 im Sternbild Zwillinge gehalten. Die Brennweite meines Setup liegt bei 2470 mm. Meine Kamera bildet dabei 37,58 x 30,06 Bogenminuten am Himmel ab. Das entspricht einer Auflösung von 1,0" pro Subpixel von 12 µm, da ich die Kamera wieder im 2x2 Binning verwendet habe. Das bild zeigt aber nur einen Ausschnitt des Gesichtsfeldes. Ich war schon mit Peter Riepe von der VdS im Kontakt, der mir einige Verbesserungsvorsläge mit auf den Weg gegeben hat, vielen Dank dafür! Inzwischen habe ich schon recht viele Versionen, aber wirklich viel besser bekomme ich es nicht hin :-( Peter hätte den hellen Stern rechts unten gerne leuchtend blau, das bekomme ich mit meinen Daten nicht hin. Die 300 sec Einzelbelichtung sind für die hellen Sterne scheinbar schon zu lange, sie neigen dazu in der Mitte die Farbe zu verlieren. Mit dem Script "Repaired HSV Seperation" habe ich das RGB Bild dazu gebracht das die Sterne auch in der Mitte ihre Farbe zeigen. Spätestens wenn ich das RGB mit dem Luminazkanal vereine geht die Farbe in den hellen Sternzentren wieder verloren. Alle Versionen habe ich mit "Photometric Color Calibration" versucht richtig abzugleichen. Wie macht ihr das, legt ihr ein ungestrecktes RGB Bild als Sternenmaske über die ausgebrannten Sterne? Das ist dann aber schon eher "malen nach Zahlen", oder? Zum strecken der Bilddaten verwende ich "MaskedStretch", damit bin ich eigentlich recht zufrieden. Wie behaltet ihr die Farben im stark gestreckten LRGB Bild?

Gruß

Bernd Koch, aus Buchloe im Ostallgäu

Instrument: 30 cm SC von Meade mit ASA Korrektor

Brennweite: 2470 mm
Kamera: Moravian G3 16200
Filter: Astronomik Deep-Sky RGB Filter und Luminanz L-2
Leitrohr: Megrez 90
Guiding: SBIG STV
Montierung: MAM 20 P auf Knicksäule
Gesamtbelichtungszeit: 3 Stunden
Bildbearbeitung: PixInsight 1.8

L 24 x 5 min (2,00 Stunden)
R 6 x 5 min (0,50 Stunden)
G 3 x 5 min (0,25 Stunden)
B 3 x 5 min (0,25 Stunden)



Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 958
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Sh2 254-257

Beitrag von Stefan_Lilge » 07.02.2020, 23:26

Hallo Bernd,

ein schönes Trio, das ich sonst nur als Schmalbandversion kenne. Vielleicht etwas zu blau geworden bei dem Versuch, den Stern blau zu bekommen.
Zu Sternfarben kann ich dir leider keine Tips geben, die werden bei mir üblicherweise einfach weiß.
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 485
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: Sh2 254-257

Beitrag von Holger-Sassning » 08.02.2020, 09:56

Hallo Bernd,

mit CurvesTransformation / Saturation bekommst du wieder Farbe in dein Bild.
Allerdings das Rosa wird nicht wieder Rot, das ist durch die Luminanz versaut.
Darum mache ich auch keine Luminanz aufnahmen mehr, sondern mache lieber mehr RGB Aufnahmen.
Aus den RGB Bildern kann man sich eine künstliche Luminanz machen, die ist genauso gut wie die echte Luminanz.

Wenn ich die Luminanz verwende, füge ich die allerdings in PhotoShop, sehr vorsichtig schrittweise, ein.
Wie behaltet ihr die Farben im stark gestreckten LRGB Bild?
Wie geschrieben, die Luminanz in PI eingefügt versaut dir die Farben.
Die 300 sec Einzelbelichtung sind für die hellen Sterne scheinbar schon zu lange, sie neigen dazu in der Mitte die Farbe zu verlieren.
Das wird sich wohl nie ganz vermeiden lassen, das einzelne, helle Sterne in die Sättigung gehen.

Die von dir verwendeten Programme in PI verwende ich nicht.
Ich strecke meine Bilder immer mit der HistogramTransformation.
Dort habe ich nach meiner Meinung die beste Kontrolle über die Hintergrund und Objekthelligkeit und kann dort auch mit Masken arbeiten.

Ich habe mir mal erlaubt dein dein Bild mit CurvesTransformation "bunter" zu machen.
Ist nicht ideal und wohl auch übertrieben, zeigt aber den Weg.
Image01.jpg
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
Koch
..
..
Beiträge: 11
Registriert: 26.03.2017, 19:43
Wohnort: Buchloe

Re: Sh2 254-257

Beitrag von Koch » 08.02.2020, 11:38

Hallo Stefan, hallo Holger!

Da werde ich doch noch mal von vorne anfange! Übung macht den Meister 😁
Danke für eure Rückmeldung 🤗

Gruß Bernd

Antworten