Neue Bearbeitung IC443

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Edmund
. . .
. . .
Beiträge: 224
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Neue Bearbeitung IC443

Beitrag von Edmund » 27.02.2020, 17:59

Hallo,

ich war doch nicht ganz zufrieden mit meiner hier gezeigten ersten Version des Quallen Nebels, da der mir für ein Hubble-Bild zu einfarbig, bzw. nur 2 Farben ( Gelb-Orange und etwas Blau) sichtbar waren. Die Infos aus den SII und OIII Bildern gingen etwas unter.

Mit dem neuen Bild bin ich besser zufrieden.






Hier mal mit "ohne Sterne" mit dem Starnet++Modul in PI gemacht.





Für zartbeseitete Astrophotographen ist das starker Tobak, aber mir ging's um die Detailvielfalt .

Wie immer für für jede Kritik und Vorschläge dankbar.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 520
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: Neue Bearbeitung IC443

Beitrag von Holger-Sassning » 27.02.2020, 20:03

Hallo Eddie,

die neue Version sieht toll aus. :thumbsup:

Jetzt musst du mir als Hubblepalettennichtversteher kurz erklären was und wie du die Änderungen gemacht hast.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1073
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Neue Bearbeitung IC443

Beitrag von Stefan_Lilge » 27.02.2020, 21:25

Hallo Edmund,

klasse, die Farben sind jetzt noch mal besser.
Jetzt stört mich (das ist aber Meckern auf hohem Niveau) nur noch, dass man dem Bild aufgrund seiner "Wabenstruktur" ansieht, dass es mit Dekonvolution oder ähnlichen Verfahren geschärft wurde. Das ist mir bei der ersten Version nicht aufgefallen.
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Edmund
. . .
. . .
Beiträge: 224
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Neue Bearbeitung IC443

Beitrag von Edmund » 28.02.2020, 06:00

Danke Euch.

@Holger Für Hubble-Darstellung gibt es kein Patentrezept. Hier habe ich versucht in PI mit "scnr" viel zu früh in der BB das Grün aus dem R(SII)-G(Ha)-B(OIII) rauszunehmen. War natürlich völliger Quatsch und führte zu dem ersten Resultat. Ich denke in PI sollte man mit dem "sncr" grundsätzlich sehr behutsam umgehen, da man schließlich Signal aus dem Grünanteil unterdrückt bzw. auf Rot und Blau legt.


@Stefan Das mit der Wabenstruktur habe ich auch gesehen, vor allem in der "starless Version", was aber auch durch die Löcher der fehlenden Sterne verstärkt wird.
Deconvolution habe ich hier nicht gemacht, mache ich abgesehen davon sehr selten, irgenwie drehe ich da an den Reglern zu viel rum und das Ergebnis ist dann entsprechend. Ich habe das Phänomen der Wabenstruktur in meinen Bearbeitungsschritten zurückverfolgt und ich denke es kommt von einer gepuschten Luminanzkanal den ich zur Detailverstärkung über das Hubble-Bild gelegt habe.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
Edmund
. . .
. . .
Beiträge: 224
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Neue Bearbeitung IC443

Beitrag von Edmund » 28.02.2020, 08:27

Hallo Stefan,

ich habe mir die einzelnen Kanäle nach dem Staken nochmals genauer bzgl. des Phänomens der Wabenstruktur angesehen. In OIII ist es erwartungsgemäß unauffällig, kaum Signal aber in SIII und Ha deutet sich durch die filigranen Nebelfetzen sowas wie eine Wabenstruktur schon an. Sicherlich hat dann die BB diesen Effekt noch verstärkt, aber es ergäbe auch keinen Sinn, im Bild dann deswegen auf reale Details zu verzichten?

Hier ein Ausschnitt vom HA-Kanal nach den Staken:



Die BB ist schmaler Grat... hihi
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

torsten
..
..
Beiträge: 8
Registriert: 17.02.2020, 14:20

Re: Neue Bearbeitung IC443

Beitrag von torsten » 29.02.2020, 12:47

Hallo Edmund,
das ist ja nochmal eine absolute Steigerung.

Klasse. :thumbsup:

Gruss Torsten

Benutzeravatar
Edmund
. . .
. . .
Beiträge: 224
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Neue Bearbeitung IC443

Beitrag von Edmund » 29.02.2020, 13:56

Danke Dir Torsten, ich finde die 2.Version auch besser.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
Desaster
. . .
. . .
Beiträge: 268
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: Neue Bearbeitung IC443

Beitrag von Desaster » 02.03.2020, 08:22

Servus Edmund

Mir persönlich gefällt die Variante mit den Sternen besonders gut; es wirkt für mich wesentlich ruhiger als die entsternte Version!!

lg
tom

Benutzeravatar
Edmund
. . .
. . .
Beiträge: 224
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Neue Bearbeitung IC443

Beitrag von Edmund » 02.03.2020, 08:47

Hallo Tom,

die entsternte Version habe ich nur als "Schmankerl" gezeigt, übrigens mit einem Modul in PI gemacht.

Diese o.g. Version schaut doch sehr nach einem Ölgemälde aus.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1073
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Neue Bearbeitung IC443

Beitrag von Stefan_Lilge » 03.03.2020, 22:07

Hallo Edmund,

der Halpha-Kanal sieht unverdächtig aus :-) Auf jeden Fall ein sehr gutes Bild, ob nun mit oder ohne Waben :-)
Viele Grüße
Stefan

Antworten