Supernova 2017 dfc

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 402
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Supernova 2017 dfc

Beitrag von stone » 30.04.2017, 16:09

Hallo, hinter M63 ist im Moment eine Supernova. Entfernung soll um die 800 Millionen Lichtjahre sein.
Ich bin da leider nicht so der Detektiv und hab es auch nur schnell gelesen.
Soll aber die Stelle sein:

Bild

Versuche grade der Datenmengen Herr zu werden von M63. Hab diesmal auch RGB dazu gemacht. Mal sehen....

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 745
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Supernova 2017 dfc

Beitrag von Jedi2014 » 30.04.2017, 16:29

Hi Andreas,

Sind das jetzt schon 300x30"? Kann ich mir vorstellen dass das ganz schöne Datenmengen sind. Aber nix gegen die 90.000 x 5", die ich im dunkelblauen Nachbarforum vom Orion-Trapez gesehen habe :D
Die SN ist spannend. Vielleicht halte ich heute Nacht auch mal drauf.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
JBeisser
.....
.....
Beiträge: 141
Registriert: 13.03.2017, 19:46
Wohnort: Lilienthal

Re: Supernova 2017 dfc

Beitrag von JBeisser » 30.04.2017, 18:08

Hallo Andreas,

das geht ja wie am Schnürchen bei Dir mit dem C14. Tolles Ergebnis, eine durchscheinende Supernova hat man ja nicht so oft. Ich kann mir vorstellen, dass sich jetzt Möglichkeiten ergeben, Absorptionserscheinungen durch Gas und Staub in M 63 genauer zu messen. Das Gerät hast Du jedenfalls gut im Griff, jetzt sind wir auf lange Belichtungen gespannt (vermutlich aber erst nach der Sommerpause?).

Viele Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 402
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Supernova 2017 dfc

Beitrag von stone » 30.04.2017, 18:16

Danke für die Rückmeldungen. 90000x5s da müsst ich mir neue Festplatten kaufen :D
Bei nächsten Vollmond ist nochmal leichte Nachbesserung der Verkippung dran, in der Sommerpause wird es Wohl M27 und M57 sein.
Der Tak Epsilon ist auch schon auf Schmalband umgebaut. Mal sehen wie ich da jetzt weiter vorgehe. Neue Planetencamera ist auch bestellt.

Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 513
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Supernova 2017 dfc

Beitrag von Josef » 30.04.2017, 20:31

Hallo Andreas,

jetzt bist Du bei den Großobservatorien angekommen. Die Auflösung ist beeindruckend!
Großes Kino!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 745
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Supernova 2017 dfc

Beitrag von Jedi2014 » 01.05.2017, 15:13

Moin Andreas,

habe gestern Nacht bei ganz mieser Transparenz auch mal auf M63 gezielt und es mit 60 Sek. Belichtungen probiert. 174 Stk. sind im Laufe der Nacht was geworden, der Rest Müll. Mit 1000mm und der besch... Transparenz ist zwar kein Augenöffner rausgekommen, aber die SN ist immerhin ganz schwach zu erkennen (gelber Kreis). Das BIld ist ein 100% Crop des Bildfeldes der Atik 460. Immerhin konnte ich so schon mal ausprobieren was bei vielen kürzeren Einzelbelichtungen als Ergebnis rauskommt. Beeindruckend finde ich die erreichte Tiefe, obwohl man auf den Einzelframes selbst kaum was davon sieht. Die Summe machts dann wohl. Weiß jetzt nicht ob das mit der Atik so viel mehr Sinn macht... hab das Gefühl die Sterne sind kleiner.

Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 402
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Supernova 2017 dfc

Beitrag von stone » 01.05.2017, 16:54

Sehr schön, gibt ja genug theorien zu den Belichtungen, ich mache es wegen der langen Brennweite und weil ich der ASI sagen kann mach das so. Aber ist schon ein Unterschied von 1000mm zu 2250mm Brennweite.
Auf den Einzelbildern sehe ich auch nicht viel. Wie war das immer Hintergrundlimitiert zu belichten.... keine Ahnung ich mach das was mir gefällt.

Antworten