Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1054
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Beitrag von Stefan_Lilge » 02.05.2020, 01:56

Hallo,

zwischen dem 31.03. und 19.04.2020 habe ich auf meiner Berliner Dachterrasse in vier Nächten jeweils in der zweiten Nachthälfte Bilder des Herkules-Galaxienhaufens Abell 2151 gesammelt. Nach Beginn der Serie bin ich jeweils schlafen gegangen, was auch heißt, dass ich die Temperaturdrift des Fokus nicht nachregeln konnte. Das Seeing in der zweiten Nachthälfte schien auch immer schlechter zu sein als in der ersten Hälfte, vielleicht weil ich da Richtung Südwesten über das Haus geschaut habe, in dem meine Wohnung ist.
Daher sind die Aufnahmen nicht so scharf geworden wie bei meinem kürzlich geposteten "SN 2020fqv in den Siamesischen Zwillingen"-Bild. Um einen besseren Schärfeeindruck zu erhalten, habe ich das Bild auf 75% verkleinert, was einen Abbildungsmaßstab von genau 1"/Pixel ergibt.

In diesen Nächten war übrigens nichts von dem teilweise von anderen wahrgenommenen besonders klaren "Corona-Himmel" zu spüren, im Gegegenteil, die Transparenz war durchgehend schlecht.

Die Bildbearbeitung habe ich mir insofern erschwert, als ich zwischendurch mehrfach Staubkörner auf Filtern und Kamera-Deckglas entfernt habe, so dass ich für die vier Nächte drei verschiedene Sätze an Flats hatte, also beim Preprocessing insgesamt 12 Durchläufe für die LRGB-Kanäle machen musste. In einer Nacht hatte ich so ein dickes Staubkorn auf dem Kamera-Deckglas, dass ich bei dem Objekt für die erste Nachthälfte Spikes an einem Stern hatte, der sich in dieser Gegend befand.

Ausrüstung war der Esprit 150 APO mit TS 2,5" Flattener auf AZ-EQ6 Montierung und ASI 1600MM Kamera, Nachführung über OAG und ASI290mini. Verwertet habe ich 184x2 Minuten Lum und ca. 89x2 Minuten pro RGB-Kanal, insgesamt knapp über 15 Stunden.
Rauschminderung und Schärfung habe ich teilweise mit Topaz Denoise AI gemacht.

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp16/Abell215 ... eingut.jpg


Und weil wir gerade im Herkules sind gibt es auch noch einen M13 vom 04.04.2020. Da gesellte sich helles Mondlicht zu den Berliner Großstadtlichtern und dunstigem Himmel, normalerweise würde ich bei solchen Bedingungen nicht belichten. Da das Teleskop aber eh auf der Dachterrasse stand, habe ich es aus seiner Schutzplane befreit und laufen lassen.

Aufgenommen habe ich mit der oben beschriebenen Ausrüstung 24x2 Minuten pro LRGB-Kanal. Bildbearbeitung ist diesmal komplett in AstroArt.

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp16/M13colourgut.jpg
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 684
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Beitrag von Josef » 02.05.2020, 09:43

Zwei herrliche Bilder Stefan!

Da wimmelt es auch noch im Hintergrund. Finde die Tiefe für Berlin immer unglaublich.
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
gwaquarius
...
...
Beiträge: 42
Registriert: 10.03.2017, 20:13

Re: Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Beitrag von gwaquarius » 02.05.2020, 10:01

Moin Stefan,
den großen Galaxienhaufen im Herkules wollte ich in diesem Jahr auch einmal wieder angehen.
Meine inzwischen 11 Jahre alte Aufnahme ist doch sehr in die Jahre gekommen...
Klasse, wie du das große Bildfeld in den Griff bekommen hast....und das aus der Großstadt heraus.
Und M 13 sieht ebenfalls prächtig aus. Den zumindest habe ich einmal wieder abgebildet...
Tolle Aufnahmen - alle beide!

Benutzeravatar
Edmund
. . .
. . .
Beiträge: 214
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Beitrag von Edmund » 02.05.2020, 11:21

Hallo Stefan

zwei schöne Aufnahmen und müssen sich vor "Landbilder" nicht verstecken.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
AchimL
. . . .
. . . .
Beiträge: 423
Registriert: 10.03.2017, 20:04

Re: Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Beitrag von AchimL » 02.05.2020, 18:12

Hallo Stefan

Wirklich gut in Szene gesetzt. M13 ist ein wahrer Hingucker.

Viele Grüße... AchimL

Frank
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 528
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Beitrag von Frank » 02.05.2020, 19:44

Hallo Stefan

Sind ja gut geworden deine Bilder, bei den schwachen Galaxien ist immer wieder erstaunlich wie tief du da kommst.
Nun ist ja vorbei mit Dunkel wenn man nicht im Süden ist😒

Gruß Frank

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1054
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Beitrag von Stefan_Lilge » 02.05.2020, 23:57

Vielen Dank Josef, Gerald, Edmund, Achim und Frank!
Frank hat geschrieben:
02.05.2020, 19:44
Nun ist ja vorbei mit Dunkel wenn man nicht im Süden ist😒
Also Schmalband geht immer, auch hier im Norden. Ich habe in der Zeit der weißen Nächte oft die besten SQM-L-Werte, allerdings natürlich nur für 1-2 Stunden pro Nacht. Schmalband gehen auch im Juni immer mindestens drei Stunden. Für dich lohnt sich da das Rausfahren natürlich nicht, auf meiner Dachterrasse lohnt es sich schon, wenn man nebenbei eine Pizza backen und Rotwein trinken kann :-)
Viele Grüße
Stefan

Frank
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 528
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Beitrag von Frank » 03.05.2020, 10:17

Hallo Stefan

Pizza backen stört aber das Seeing😁
Ja Schmalband, aber mit Galaxien und RGB ist eben Ende, zumindest außerhalb der Stadt wird ni ht mehr so dunkel wie gewohnt.

Gruß Frank

Benutzeravatar
Solidarity
.....
.....
Beiträge: 123
Registriert: 22.04.2018, 20:08
Wohnort: Lauterbach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Beitrag von Solidarity » 04.05.2020, 10:58

Hallo Stefan,

zwei wunderbare Bilder. Der Galaxienhaufen besticht trotz der Großstadt durch eine unglaubliche Tiefe - unglaublich was Du da zauberst!

M13 ist super aufgelöst - gefällt mir.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1054
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Herkules-Galaxienhaufen Abell 2151 + M13

Beitrag von Stefan_Lilge » 08.05.2020, 21:25

Vielen Dank Karsten!
Viele Grüße
Stefan

Antworten