Meropenebel mit kosmischen Wanderer

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Christian
..
..
Beiträge: 13
Registriert: 02.09.2017, 23:07
Wohnort: Harth-Pöllnitz
Kontaktdaten:

Meropenebel mit kosmischen Wanderer

Beitrag von Christian » 10.05.2020, 14:24

Hallo Leute,
nach einiger Zeit möchte ich wieder mal ein Bild einstellen.
Nach der Bildbearbeitung haben wir bemerkt, dass wir ganz nebenbei einen kosmischen Wanderer mit aufgenommen haben.
Nach Recherche stellte sich heraus, dass es ein Asteroid mit der Bezeichnung 770 Bali mit mag13,9 ist.

Aufnahmedaten:
Teleskop: TSApoED80
Kamera: Canon EOS600d
Nachführkamera: StarlightExpress
Bilder: 30 x 270s 800ISO
keine Filter






Im Bildausschnitt habe ich mit rotem Kreis die Position eingezeichnet.
Schöne Grüße
Christian

Frank
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 528
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Meropenebel mit kosmischen Wanderer

Beitrag von Frank » 10.05.2020, 16:42

Hallo Christian

Da hast du aber gut hingeschaut👍
Ich glaub mit 80mm ist er Nebel gar nicht schlecht, von wann ist der? Jetzt aus den weißen Nächten.
Kann sein das du Leitrohrdrift hast? Aber der Asteroid hat eindeutig die längste Strichspur, oder was verkippt?
Wird wohl nach der langen Pause bald alles wieder passen, bin auch schon paar Jahre inaktiv gewesen.

Gruß Frank

Benutzeravatar
Christian
..
..
Beiträge: 13
Registriert: 02.09.2017, 23:07
Wohnort: Harth-Pöllnitz
Kontaktdaten:

Re: Meropenebel mit kosmischen Wanderer

Beitrag von Christian » 10.05.2020, 22:07

Hallo Frank, der Nebel ist vom 16.1.20.
In der rechten Ecke unten hab ich immer diese Strichsterne, woran könnte das denn liegen?
Schöne Grüße
Christian

Frank
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 528
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Meropenebel mit kosmischen Wanderer

Beitrag von Frank » 11.05.2020, 07:25

Hallo Christian

Auch auf kurz belichteten 5s Aufnahmen?
Dann wäre die Kamera verkippt, müssten die Sterne gegenüber 90grad gedreht sein wenn auf gie Mitte fokussiert.
Sieht aber im Moment nach Bildfelddrehung aus, alles dreht sich um den Leitstern?
Am beten mal einen Hellen Stern in der Mitte fokussieren und in jede Ecke fahren, dann sieht man eventuelle Justage-Verkippungsfehler schon bei ungeguideten 10s Aufnahmen

Gruß Frank

Benutzeravatar
Christian
..
..
Beiträge: 13
Registriert: 02.09.2017, 23:07
Wohnort: Harth-Pöllnitz
Kontaktdaten:

Re: Meropenebel mit kosmischen Wanderer

Beitrag von Christian » 11.05.2020, 16:29

Dank Frank für deine Hilfe.
Bei guten Wetter werd ich es mal ausprobieren.
Schöne Grüße
Christian

Benutzeravatar
Christian
..
..
Beiträge: 13
Registriert: 02.09.2017, 23:07
Wohnort: Harth-Pöllnitz
Kontaktdaten:

Re: Meropenebel mit kosmischen Wanderer

Beitrag von Christian » 11.05.2020, 16:40

Eigentlich habe ich immer die verzogenen Sterne in der rechten unteren Ecke. Bei allen Aufnahmen und allen Objekten.
Ich tippe doch eher auf Verkippung der optischen Achse. Vieleicht stimmt auch etwas mit dem Flattner nicht.
Schöne Grüße
Christian

Frank
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 528
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Meropenebel mit kosmischen Wanderer

Beitrag von Frank » 11.05.2020, 16:51

Hallo

Egal wierum du den Flatner im OAZ klemmst?
Aber dann müssten die Sterne eigentlich gegenüber, also links oben.,so quer stehen wie jetzt rechts oben.
Dem kommst du nur mit sehr kurzen Belichtungszeiten auf die Spur, das scheint von irgendeinem Guide Problem überlagert. Leitrohrdrift oder einnordung

Gruß Frank

Antworten