NGC 604 in M33, NGC 309, NGC 7000

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1229
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

NGC 604 in M33, NGC 309, NGC 7000

Beitrag von Stefan_Lilge » 09.10.2020, 23:32

Hallo,

jetzt kommt ein buntes Sammelsurium sehr unterschiedlicher Objekte.

__________________________
NGC 604 in M33

Am 13.09. habe ich auf meiner Berliner Dachterrasse auf NGC 604 gehalten und natürlich auch zugesehen, noch möglichst viel von M33 ins Bild zu bekommen. Ganz gepasst hat M33 bei gut 2800mm Brennweite natürlich nicht. Zur Rauschminderung und für einen besseren Schärfeeindruck habe ich das Bild auf 0,84"/Pixel verkleinert, auch wenn ich am liebsten NGC 604 in voller Größe gezeigt hätte. Ansonsten hat das Bild nur eine Dynamikkompression und minimale Schärfung sowie minimalen Rauschfilter bekommen.

Aufgenommen mit einem 10" Meade ACF bei 2816mm Brennweite (f/11) auf CEM60 Montierung, ASI 2600MC Kamera mit 2x2 Binning, 40x5 Minuten bei Gain 100.

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp17/NGC604-M ... eingut.jpg

__________________________

NGC 309

Zum Abschluss der Nacht nach NGC 7479 habe ich am 20./21.09. ein paar Daten von NGC 309 gesammelt, einer Galaxie im Walfisch bei -10 Grad Deklination. Leider ist so tief das Seeing meist nicht gut und die Galaxie befindet sich mitten im Berliner Horizontdunst, so dass ich nach zwei Nächten aufgegeben habe. Nach Verkleinerung auf 50% (nachdem die Aufnahmen schon 2x2 gebinnt waren) ist aber zumindest etwas zu sehen.

Laut einem Aufsatz von van den Bergh aus 1960 ist NGC 309 eine der größten und leuchtkräftigsten Galaxien. Das sieht man ihr in meinem Bild nicht an, aber wenn die von mir gefundenen Entfernungsangaben von 240-255 Millionen Lichtjahren stimmen, dürfte das zutreffend sein. Die meisten Galaxien in dieser Entfernung sehen deutlich kleiner aus. Rechts unten im Bild ist noch IC 1602, dazu einige weitere Hintergrundgalaxien, die zum Galaxienhaufen Abell 117 gehören dürften.

Aufgenommen auf meiner Berliner Dachterrasse mit einem 10" Meade ACF auf CEM60 Montierung, ohne Reducer bei 2816mm Brennweite (f/11), ASI2600MC Kamera 2x2 gebinnt. Die gezeigte Version ist auf 1,1"/Pixel verkleinert.

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp17/309-35x5gut.jpg

___________________________

Am 22.09. habe ich eine relativ kurze Serie von NGC 7000 (Nordamerikanebel) gemacht, um meinen im Januar gebraucht gekauften MGEN 2 zu testen. Da der MGEN in erster Linie bei einer DSLR/DSLM Sinn macht, habe ich als Kamera meine EOS RP(a) genommen. Ich habe keine Anleitung zu dem MGEN und hatte auch keine Lust, im Internet danach zu suchen, aber das Gerät ist ja sozusagen selbsterklärend. Aufgenommen habe ich 14x5 Minuten bei ISO 1600, danach kamen Wolken.

Auf meiner Berliner Dachterrasse hatte ich meinen ES 127 FCD 100 APO mit 0,75er Reducer auf AZ-EQ6 Montierung aufgebaut, als Filter kam der Optolong L-eXtreme zum Einsatz.

Zuerst gibt es das Farbbild:
Bild
http://ccd-astronomy.de/temp17/7000_14x ... eingut.jpg

Und nur den Rotkanal extrahiert:
Bild
http://ccd-astronomy.de/temp17/7000_14x ... eingut.jpg
Viele Grüße
Stefan

Frank
.
.
Beiträge: 812
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: NGC 604 in M33, NGC 309, NGC 7000

Beitrag von Frank » 10.10.2020, 12:10

Hallo Stefan

Das geht ja Schlag auf Schlag, tolle Ergebnisse.
Vielleicht kannst du NGC 604 nochmal ausgeschnitten seperat bearbeiten, wenn er sich den ganzen Dynamik Bereich gönnen kann profitiert er bestimmt auch von deiner Auflösung, so scheint es dort ausgebrannt mit wenig Farbtönen und die Bildkompression hat sicher auch noch verschlimmert?
:mrgreen: Vielleicht solltest du die 3m Brennweite auch mit F/4 haben :mrgreen:

Gruß Frank

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1229
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: NGC 604 in M33, NGC 309, NGC 7000

Beitrag von Stefan_Lilge » 14.10.2020, 20:55

Hallo Frank,

vielen Dank. Ein 2 Meter f/2 wäre genau das richtige für mich :-)
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1229
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: NGC 604 in M33, NGC 309, NGC 7000

Beitrag von Stefan_Lilge » 21.10.2020, 22:49

Frank hat geschrieben:
10.10.2020, 12:10
Auflösung, so scheint es dort ausgebrannt mit wenig Farbtönen und die Bildkompression hat sicher auch noch verschlimmert?
:mrgreen: Vielleicht solltest du die 3m Brennweite auch mit F/4 haben :mrgreen:
Hallo,

ich habe noch mal einen Crop auf NGC 604 gemacht.
Bild
http://ccd-astronomy.de/temp17/604Cropgut.jpg
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Edmund
. . . .
. . . .
Beiträge: 321
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: NGC 604 in M33, NGC 309, NGC 7000

Beitrag von Edmund » 22.10.2020, 08:53

Hallo Stefan,
Und nur den Rotkanal extrahiert:
Entspricht das dem Halphakanal bei diesem L-eXtreme Filter ? Wenn ja, entspräche der Blaukanal dem OIII Kanal.

Der Daniel Nimmervoll synthetisiert sogar den SII Kanal durch Abzug des Ha Kanals vom Rotkanal ( ohne Filter aufgenommen), hast du bestimmt auch gesehen.

Auf alle Fälle, eine spannende Sache mit dieser neuen Art von Filtern.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Antworten