Sh2-97 und 98 im Schwan

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1226
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Sh2-97 und 98 im Schwan

Beitrag von Stefan_Lilge » 17.10.2020, 20:18

Hallo,

Ende Juli/Anfang August habe ich mit einem Doppelsetup zwei Nächte auf das Nebelduo Sh2-97 und 98 im Schwan gehalten. Das Doppelsetup besteht aus einem TS 80/480 mit 0,79er-Reducer und ASI 1600MC mit STC Duo Filter sowie einem ASKAR FRA400 mit ASI 2600MC und Optolong L-eXtreme-Filter. Leider habe ich es wie schon bei einem vorigen Versuch nicht geschafft, die Bilder beider Teleskope zu kombinieren, da sie eine deutlich unterschiedliche Verzerrung/Bildfeldwölbung haben. Das gibt dann beim Mitteln der Bilder einen Warp-Effekt, obwohl beide Bilder für sich genommen gute Sterne bis in die Ecken haben. Falls jemand eine leicht zu bedienende Software (also nicht PI ;-) kennen sollte, die Bilder entzerrt (z.B. indem sie diese auf einen Sternatlas projiziert) wäre ich für Hinweise dankbar.

Ich habe also nur das bessere der Teilbilder verwendet, das war mit dem ASKAR FRA400 und ASI2600MC/Optolong.
Nachdem in einer der Nächte der Autoguider den Leitstern verloren hatte, blieben mir 72x5 Minuten.

Das Bild ist auf halbe Größe verkleinert und um 180 Grad gedreht (also Norden unten und Osten rechts), was mir zwar irgendwann aufgefallen ist, aber an die richtige Orientierung konnte ich mich nicht so recht gewöhnen. Sh2-97 ist also der obere und Sh2-98 der untere der beiden "hellen" Wasserstoffnebel im Bild.
Die Sterne habe ich mit zweifachem DDP-Filter und Sternverkleinerung in AstroArt versucht im Zaum zu halten.

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp17/Sh2-97-9 ... 2x5gut.jpg
Viele Grüße
Stefan

Frank
.
.
Beiträge: 812
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Sh2-97 und 98 im Schwan

Beitrag von Frank » 18.10.2020, 11:30

Stefan_Lilge hat geschrieben:
17.10.2020, 20:18
Hallo,

Ende Juli/Anfang August habe ich mit einem Doppelsetup zwei Nächte auf das Nebelduo Sh2-97 und 98 im Schwan gehalten. Das Doppelsetup besteht aus einem TS 80/480 mit 0,79er-Reducer und ASI 1600MC mit STC Duo Filter sowie einem ASKAR FRA400 mit ASI 2600MC und Optolong L-eXtreme-Filter. Leider habe ich es wie schon bei einem vorigen Versuch nicht geschafft, die Bilder beider Teleskope zu kombinieren, da sie eine deutlich unterschiedliche Verzerrung/Bildfeldwölbung haben. Das gibt dann beim Mitteln der Bilder einen Warp-Effekt, obwohl beide Bilder für sich genommen gute Sterne bis in die Ecken haben. Falls jemand eine leicht zu bedienende Software (also nicht PI ;-) kennen sollte, die Bilder entzerrt (z.B. indem sie diese auf einen Sternatlas projiziert) wäre ich für Hinweise dankbar.

Ich habe also nur das bessere der Teilbilder verwendet, das war mit dem ASKAR FRA400 und ASI2600MC/Optolong.
Nachdem in einer der Nächte der Autoguider den Leitstern verloren hatte, blieben mir 72x5 Minuten.

Das Bild ist auf halbe Größe verkleinert und um 180 Grad gedreht (also Norden unten und Osten rechts), was mir zwar irgendwann aufgefallen ist, aber an die richtige Orientierung konnte ich mich nicht so recht gewöhnen. Sh2-97 ist also der obere und Sh2-98 der untere der beiden "hellen" Wasserstoffnebel im Bild.
Die Sterne habe ich mit zweifachem DDP-Filter und Sternverkleinerung in AstroArt versucht im Zaum zu halten.
Hallo Stefan

schönes Widefield, warum es gedreht schlechter aussehen soll kann ich nicht nachvollziehen :nixweiss:
Theli entzerrt gut, aber einfach? oh ja wenn alle Einstellungen stimmen.
PI hat zumindest ein gutes Preprozessing Makro das Einfach und zuverlässig ist
eventuell Regim, ist aber mit Java etwas haarig

Gruß Frank

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1226
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Sh2-97 und 98 im Schwan

Beitrag von Stefan_Lilge » 18.10.2020, 23:27

Hallo Frank,
Frank hat geschrieben:
18.10.2020, 11:30
schönes Widefield, warum es gedreht schlechter aussehen soll kann ich nicht nachvollziehen :nixweiss:
wahrscheinlich liegt das daran, dass ich das Bild während der ganzen Bildbearbeitung gedreht gesehen habe, da ist es dann einfach ungewohnt, wenn es auf einmal richtig herum gedreht wird...
Viele Grüße
Stefan

Antworten