"Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1396
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

"Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo,

in der Vollmondphase Ende Februar/Anfang März habe ich zur Aufnahmeplanung ausnahmsweise mal auf meine Objektliste geschaut anstatt spontan irgendetwas anzusteuern. Dort war Sharpless 2-266 mit "++" gekennzeichnet, was die höchste "Dringlichkeitsstufe" ist. Sh2-266 liegt im nordöstlichen Teil des Orion nahe bei dem etwas bekannteren und viel größeren "Lower's nebula" SH2-261.
Laut galaxymap.org ist der Zentralstern von einem offenen Sternhaufen umgeben und hat durch seinen Sternenwind einen Nebel erzeugt, der für mich wie eine Mix aus M57 und M8 aussieht. Er ist laut SIMBAD wohl kein Planetarischer Nebel, wofür auch spricht, dass ich so gut wie kein OIII in meinen Bildern hatte.

Aufgenommen auf meiner Berliner Dachterrasse am 25.2., 1.3. und 2.3.2021. Gerätschaft war mein 10" Meade ACF bei 2 Metern Brennweite auf CEM60 Montierung und ASI2600MC Kamera. In der ersten Nacht habe ich den Optolong L-eXtreme Filter eingesetzt und bin danach auf den STC Duo umgestiegen, weil der in Halpha besser ist. Insgesamt sind 131x5 Minuten bei Gain 100 in das Bild eingeflossen. Für einen besseren Schärfeeindruck habe ich es auf 2/3tel verkleinert, was einen Abbildungsmaßstab von 0,58"/Pixel ergibt.

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp18/Sh2-266- ... ropgut.jpg
Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 418
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von steinplanet »

Moin Stefan,

das Teil kannte ich garnicht. Ist immer erstaunlich was Du für Exoten ablichtest. Da meine größte Brennweite nur 1m ist, stehen solche Zwerge leider nicht auf meiner Liste.
Interessantes Teil was in der Größe schon richtige Strukturen zeigt. Tolle Aufnahme :klatsch: :klatsch:
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi
Benutzeravatar
Josef
.
.
Beiträge: 792
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von Josef »

Hallo Stefan,

herrliche Objektwahl, mir wie Willi völlig unbekannt.
Feine Details bei dem kleinen Kerl, eine super Aufnahme.
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at
Benutzeravatar
lange
. . . .
. . . .
Beiträge: 476
Registriert: 13.03.2017, 20:40
Wohnort: Helmstedt

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von lange »

Hallo Stefan,
ist immer wieder erstaunlich was Du da an kleinen Kerlen ausgräbst und aus Berlin ablichten kannst. Ich kannte den auch nicht .Ich suche aber auch nicht nach so kleinen Objekten, da ich die Brennweite nicht habe.
Hut ab
--
Gruss Ralf
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1396
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von Stefan_Lilge »

Vielen Dank Willi, Josef und Ralf!
Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
Desaster
. . . .
. . . .
Beiträge: 324
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von Desaster »

Hey Stefan,

Ein wirklich sehenswertes und sehr seltenes Objekt, das Du uns da präsentierst. Ausarbeitung wie immer :thumbsup: .

mich würde folgendes interessieren: Du hast ja 11 Stunden in diesen Nebel investiert mit den entsprechenden Filtern. Wärst Du da mit Deiner sw-CCD und Filter nicht wesentlich schneller???
Hast Du evt. mal einen Vergleich gemacht sw gegen Farbkamera mit Filter???

derweilen lg
tom
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1396
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von Stefan_Lilge »

Desaster hat geschrieben: 09.03.2021, 12:58 mich würde folgendes interessieren: Du hast ja 11 Stunden in diesen Nebel investiert mit den entsprechenden Filtern. Wärst Du da mit Deiner sw-CCD und Filter nicht wesentlich schneller???
Hast Du evt. mal einen Vergleich gemacht sw gegen Farbkamera mit Filter???
Hallo Tom,

ich habe im Sommer 2019 durchgehend mit einem Doppelsetup fotografiert, wo ein Teleskop die ASI1600MC Farbkamera mit STC Duo Filter und das andere die ASI1600MM mit Baader Schmalbandfiltern hatte. Die Teleskope waren jeweils f/6, einmal 60mm und einmal 80mm Öffnung. Die Belichtungsserien waren also bei gleichem Öffnungsverhältnis zeitgleich unter identischen Bedingungen. Der 80er hat mehr Details herausgeholt (ist auch optisch deutlich besser als der 60er), von der Tiefe her habe ich keinen Unterschied zwischen beiden Setups gesehen. Ich bin mir also sicher, dass ich mit Duo-Band Filter und Farbkamera bei Schmalband genauso tief komme wie mit Schwarzweißkamera und Baader Schmalbandfiltern. Ich hatte die Vergleichsbilder sogar mal aufgearbeitet und tabellarisch gegenübergestellt, eventuell schaffe ich es in meinem aktuellen Urlaub mal, das ins Netz zu stellen.
Wenn man die Schwarzweißkamera mit Astrodon Filtern o.ä. betreiben würde, könnte der Vergleich vielleicht anders aussehen, das kann ich aber nicht beurteilen.

Bei Breitband habe ich keine direkten Vergleiche, habe aber seit Umstieg auf die ASI2600MC nicht den Eindruck, dass ich länger brauche oder bei gleicher Belichtungszeit weniger tief komme als mit meinen Schwarzweißkameras. Die Schwarzweißversion der ASI2600 sollte aber natürlich einen Vorteil gegenüber der Farbversion haben.

Bei den 11 Stunden muss man auch bedenken, dass sie unter Großstadthimmel entstanden sind, davon ein großer Anteil auch noch zusätzlich mit einem fast vollen Mond. Dazu das langsame Öffnungsverhältnis von f/8, da braucht man für einen eher schwachen Nebel schon einiges an Belichtungszeit, auch mit Schwarzweißkamera.
Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
AchimL
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 537
Registriert: 10.03.2017, 20:04

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von AchimL »

Hallo Stefan

Der sieht wirklich cool aus..!!
Gefällt mir sehr.

Viele Grüße... AchimL
Benutzeravatar
Desaster
. . . .
. . . .
Beiträge: 324
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von Desaster »

Servus Stefan

erstmal ein :danke: für die ausführliche Beantwortung meiner Fragen.
Ich hatte die Vergleichsbilder sogar mal aufgearbeitet und tabellarisch gegenübergestellt, eventuell schaffe ich es in meinem aktuellen Urlaub mal, das ins Netz zu stellen.
Ich glaube, dass das sehr viele interessieren dürfte, denn z.B. auch wir sind zumindest von den relativ neuen Möglichkeiten der Astrofotografie mit Farbchips sehr positiv überrascht worden.

lg
tom
Benutzeravatar
roszl
. . . .
. . . .
Beiträge: 444
Registriert: 10.03.2017, 21:22

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von roszl »

Hallo Stefan,

interessantes Objekt, das kannte ich auch noch nicht. Scheinbar ist da noch angeregter Wasserstoff im Hintergrund.
Die Kamera ist ja wirklich eine gute Anschaffung und macht auch bei 2m Brennweite, wie man sieht, hervorragende Bilder!

Viele Grüße

Roland
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1396
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von Stefan_Lilge »

Vielen Dank Roland!
Viele Grüße
Stefan
cornyyy
....
....
Beiträge: 57
Registriert: 20.12.2020, 13:26
Wohnort: Panketal b. Berlin

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von cornyyy »

Deine Winzlinge sind immer super und scheinbar auf Mondtauglich. Für sowas fehlt mir absolut die Brennweite. Toll gemacht :)
Viele Grüße und sternklaren Himmel
Cornel
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1396
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von Stefan_Lilge »

Vielen Dank Cornel.
Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1396
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: "Ringnebel" Sh2-266 in Orion

Beitrag von Stefan_Lilge »

Desaster hat geschrieben: 10.03.2021, 08:32 Servus Stefan

erstmal ein :danke: für die ausführliche Beantwortung meiner Fragen.
Ich hatte die Vergleichsbilder sogar mal aufgearbeitet und tabellarisch gegenübergestellt, eventuell schaffe ich es in meinem aktuellen Urlaub mal, das ins Netz zu stellen.
Ich glaube, dass das sehr viele interessieren dürfte, denn z.B. auch wir sind zumindest von den relativ neuen Möglichkeiten der Astrofotografie mit Farbchips sehr positiv überrascht worden.

lg
tom
Ach ja: Das habe ich inzwischen im "Kameras und Zubehör"-Unterforum getan :-)
Viele Grüße
Stefan
Antworten