Schmetterlingsnebel mit 135mm

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Jack Sparrow
...
...
Beiträge: 25
Registriert: 28.11.2020, 22:46
Wohnort: Kahl a. Main

Schmetterlingsnebel mit 135mm

Beitrag von Jack Sparrow »

Moin,

hier meine neueste Aufnahme von Sonntag Nacht, Die Umgebung von Gamma Cygni mit dem Schmetterlingsnebel.

Canon EOS 250d, nicht modifiziert, mit Samyang 135mm Tele (mit dem ich sehr zufrieden bin!)
Aufgenommen mit f/2,8, ISO 1600
Gesamtbelichtungszeit 75 min + Darks + Bias
DSS + Gimp

Freue mich wie immer über Kommentare und Kritik

Grüße aus Unterfranken, Frank
Schmetterlingsnebel Mai-23-2021-44.jpg
Jack Sparrow
...
...
Beiträge: 25
Registriert: 28.11.2020, 22:46
Wohnort: Kahl a. Main

Re: Schmetterlingsnebel mit 135mm

Beitrag von Jack Sparrow »

Moin,

hier noch eine zweite Auswertung, gleiches Rohmaterial wie bei der vorigen, aber etwas mehr Energie in die Bearbeitung gesteckt . . .

Beste Grüße, Frank
Schmetterlingsnebel-1.jpg
Frank
. .
.  .
Beiträge: 1116
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Schmetterlingsnebel mit 135mm

Beitrag von Frank »

Hallo

Das da unten rum ist ja gruselig😖
Vor allem im 1. Bild etwas diagonal im 2. Horizontal.
Da ist irgendwas ni ht so ganz passend. Was hast du denn in DSS reingefüttert? Darks? Flat? Flat dark?
Wenn das nicht hilft müssen wohl Ander Tricks her.
Versuch doch mal Siril

Gruß Frank
Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 462
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Schmetterlingsnebel mit 135mm

Beitrag von steinplanet »

Moin,

kann mich Frank nur anschließen, da ist in der unteren Hälfte entweder was bei der Bearbeitung schiefgelaufen oder du hast einen heftigen Gradienten im Bild.
Du könntest mal ein einzelnes Rohbild einstellen. Dann kann man auf die Fehlersuche gehen. Ich hatte in meiner Anfangszeit mal eines meiner Bilder von einem wirklich guten Astrofotografen bearbeiten lassen und es mit meiner Bearbeitung verglichen. Da konnte ich mir genau vorstellen, wo die Reise mal hingehen könnte. Fehleranalyse ist das A+O in der Astrofotografie. Nur so kommt man weiter :)
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1443
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Schmetterlingsnebel mit 135mm

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo Frank,

bisher sieht man in deinem Bild vor allem einen Gradienten. Den sollte deine bevorzugte Astro-Bildbearbeitungssoftware eigentlich problemlos beseitigen oder zumindest vermindern können.
In dem ersten Bild sieht man auch deutlich, dass der Fokus nicht gestimmt hat.
Ansonsten sind Emissionsnebel mit unmodifizierter Kamera natürlich nicht ganz einfach...
Viele Grüße
Stefan
Jack Sparrow
...
...
Beiträge: 25
Registriert: 28.11.2020, 22:46
Wohnort: Kahl a. Main

Re: Schmetterlingsnebel mit 135mm

Beitrag von Jack Sparrow »

Danke für Euer ehrliches Feedback und die Tipps. Habe die Aufnahme nochmal bearbeitet und die Gradienten bestmöglich entfernt.
Besser so?

Grüße, Frank
Schmetterlingsnebel neu4.jpg
Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 462
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Schmetterlingsnebel mit 135mm

Beitrag von steinplanet »

Hallo Frank,

deutliche Verbesserung würde ich sagen :thumbsup:
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi
Frank
. .
.  .
Beiträge: 1116
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Schmetterlingsnebel mit 135mm

Beitrag von Frank »

Hallo Frank

Ja jetzt kann man drüber reden, ist ja endlich das Objekt dominieren.
Viele orange und gelbe Sterne? Bin jetzt bisschen raus wie das da aussehen muss, vielleicht ist Kalibrierung nach Sternfarben möglich? Ist ja schön das du die rote Wasserstofflinie auf den Cipp bekommen hast, aber wo ist die Blaue? 🤔

Gruß Frank
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
.  .  .
Beiträge: 1443
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Schmetterlingsnebel mit 135mm

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo Frank,

das sieht in der Tat viel besser aus :-)
Viele Grüße
Stefan
Antworten