Zwei Portionen Spaghetti (Sh2-240)

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . . .
.  .  .  .
Beiträge: 1555
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Zwei Portionen Spaghetti (Sh2-240)

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo,

an den beiden Weihnachtsfeiertagen (bzw. den dazugehörigen Feiernächten :-) habe ich endlich mal den Spaghetti-Nebel Sharpless 2-240 erwischt. Und das gleich doppelt, da ich auf einer Doppelbefestigung zwei Optiken befestigt hatte.

Das Problem bei Sh2-240 ist ja, dass er zu groß für die meisten Teleskope ist. Selbst mit den 400mm Brennweite meines ASKAR FRA400 musste ich meine Canon EOS RP(a) Kleinbildkamera nehmen, um den Nebel gerade so ins Gesichtsfeld zu pressen. Mit dem passenden Reducer wäre es bequemer gewesen, aber ich hatte keine Zeit/Lust, mir die passenden Zwischenringe für den richtigen Abstand zusammenzusuchen.
Meine ASI2600MC hing an einem Samyang 135mm f/2 Objektiv, das ich bei f/2,8 betrieben habe, weil es bei f/2 eine starke kreisförmige Aufhellung im Bild gibt.

Beide Setups waren mit einem Dual-Schmalbandfilter ausgestattet, das Samyang mit dem STC Duo (weil der wegen des breiteren Durchlasses gut für schnelle Optiken geeignet ist) und der ASKAR mit dem Optolong L-eXtreme. Montierung war meine iOptron CEM60.

Die Bilder mit der EOS RP(a) waren deutlich schwieriger zu verarbeiten als von der ASI, obwohl sich die Kamera bei Temperaturen um -8 Grad ja eigentlich besonders wohlgefühlt haben müsste. Den "Durchbruch" brachte der "Destripe X" Filter in AstroArt8, den ich mehr oder weniger zufällig angeklickt hatte, um zu sehen, was er so macht (ich hatte ihn vorher noch nie benutzt). Übrig blieben noch ein paar Artefakte am Bildrand (die ich wegen des knappen Bildfeldes nicht wegschneiden wollte) und eine starke Einstrahlung von Beta Tauri am rechten Bildrand, die ich mit dem "Artificial Flatfield Plugin" in AstroArt verringert habe.
Bei der EOS RP habe ich etwas Zeit verloren, weil mehrfach die Verbindung zum Notebook über USB abgebrochen ist. Ich habe beide dann schließlich per WLAN verbunden, das lief zuverlässig. Dafür hatte die Montierung dann keine Verbindung mehr zum Notebook, normalerweise verbinde ich die über WLAN.

Aufgenommen auf meiner Berliner Dachterrasse, SQM-L war in beiden Nächten jeweils zwischen 18,8 und 18,9. Lustigerweise haben sich die SQM-L-Werte durch den Aufgang des ca. 60% beleuchteten Mondes nicht geändert. Das ist der "Vorteil" der Lichtverschmutzung, da fällt der Mond nicht so auf ;-)
Belichtungszeit mit ASKAR/EOS RP(a) war 135x5 Minuten bei ISO 1600, mit Samyang/ASI2600MC 275x2 Minuten bei Gain 100.
Da die Bilder mit dem Samyang deutlich weniger Details hatten als mit dem ASKAR (sind ja auch 135 zu 400mm Brennweite) habe ich auf eine Kombination der Datensätze verzichtet, ich zeige daher beide Bilder einzeln.

Zuerst das sehr weite Feld mit dem Teleobjektiv (mit Link ins Nachbarforum, die Dateigröße ist für die hiesige Forengalerie zu groß):

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp19/Sh2-240_ ... 5x2gut.jpg


Und das immer noch sehr weite Feld mit dem ASKAR mitsamt Bild aus der Forengalerie:


http://ccd-astronomy.de/temp19/Sh2-240_ ... eingut.jpg
Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
Edmund
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 544
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Zwei Portionen Spaghetti (Sh2-240)

Beitrag von Edmund »

Hallo Stefan,

Gratulation zu beiden Bildern von Deiner Berliner Dachterrasse.

Der Nebel ist sehr schön zu erkennen bei einem sehr stimmigen Gesamteindruck. Immer wieder erstaunlich was Du aus der Hauptstadt heraus ablichtest und das in 1a Qualität.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube
Benutzeravatar
steinplanet
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 556
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: Zwei Portionen Spaghetti (Sh2-240)

Beitrag von steinplanet »

Hallo Stefan,

die Spaghetti sind sehr gut angerichtet und gewürzt :)
Das Bild mit dem ASKAR Teleskop gefällt mir am besten, das ist richtig gut :klatsch:
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 814
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: Zwei Portionen Spaghetti (Sh2-240)

Beitrag von Holger-Sassning »

Hallo Stefan,

eigentlich führt man sich an Weihnachten doch den Gänsebraten und keine Spaghetti zu Gemüte. :eek:

Deine beiden Bilder sind dir gelungen und gefallen mir gut.

Nach dem Bild welches du letztens von deiner Dachterrasse gezeigt hast finde ich es erstaunlich wie gut du SH2-240 ablichten konntest.
Zu Farbe hatte mir bei meinem Versuch der Mut gefehlt, muß ich also nachholen.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Benutzeravatar
AchimL
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 608
Registriert: 10.03.2017, 20:04

Re: Zwei Portionen Spaghetti (Sh2-240)

Beitrag von AchimL »

Hallo Stefan

Wenn Du besseren Himmel hättest, dann würdest Du uns alle in den "Astro-Schatten" setzen, denke ich.
Soll heißen: Kaum zu glauben, was Du von Deinem Standort zustande bringst...!!

Wirklich tolle Bilder, die Du uns hier zeigst.

Viele Grüße... AchimL ,,, und allen ein "Gutes Neues"
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . . .
.  .  .  .
Beiträge: 1555
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Zwei Portionen Spaghetti (Sh2-240)

Beitrag von Stefan_Lilge »

Vielen Dank Edmund, Willi, Holger und Achim!
Holger-Sassning hat geschrieben: 01.01.2022, 21:36 eigentlich führt man sich an Weihnachten doch den Gänsebraten und keine Spaghetti zu Gemüte. :eek:
Eigentlich macht meine Mutter zu Heiligabend immer Hasenrücken, aber irgendwie gab es dieses Jahr nur welche, die schon 2019 geschossen wurden und meine Mutter wollte keine "Mumien" auf den Tisch bringen. Da muss man sich halt nach Alternativen umsehen ;-)
Viele Grüße
Stefan
Antworten