NGC 7380, der Zauberernebel (Wizard Nebulae) im Kepheus

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Thomas_Wahl
. . .
. . .
Beiträge: 243
Registriert: 19.05.2017, 15:46
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Kontaktdaten:

NGC 7380, der Zauberernebel (Wizard Nebulae) im Kepheus

Beitrag von Thomas_Wahl »

Hallo Leute,


so langsam schaffe ich es, meinen Datenstau abzuarbeiten, insofern als nächstes hier der Zauberernebel:


Bild



Volle Auflösung + Daten hier üb.:

http://www.saf-oer.de/aktuelles.htm
"astronomers do it at night"



Thomas Wahl

www.saf-oer.de
www.ias-observatory.org
TomTom
.....
.....
Beiträge: 115
Registriert: 13.03.2017, 22:27
Wohnort: Norderstedt

Re: NGC 7380, der Zauberernebel (Wizard Nebulae) im Kepheus

Beitrag von TomTom »

Hallo Thomas,

sehr schönes Bild. Mich überrascht ein bisschen die Detailauflösung . Bei 1800mm hätte ich etwas mehr erwartet, oder muss da das Seeing einfach besser mitspielen? Wie sind da Deine Erfahrung? Denn manchmal überlege ich, ob mir meine 1000mm nicht etwas kurz sind Auf der anderen Seite bin ich mit 3,76um eigentlich schon im oversampling.

@Stefan Lilge Stefan, Du bist doch auch häufiger mit langen Brennweiten unterwegs. Wie ist denn Deine Erfahrung? Oder natürlich auch alle anderen :-)

Viele Grüße
Thomas
--------------------------------------------------------
Meine Bilder auch bei Instagram:
https://www.instagram.com/newhorizonobs/
Frank
. . . .
.  .  .  .
Beiträge: 1537
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: NGC 7380, der Zauberernebel (Wizard Nebulae) im Kepheus

Beitrag von Frank »

Hallo

Da muss ich TomTom recht geben, irgendwie schwächelt das Bild
Wirkt weichgezeichnet obwohl es im Hintergrund noch rauscht,
Würde da auf schlecht bearbeitbar wegen zuwenig Belichtungszeit tippen, das wird gut an der Umgebungshelligkeit liegen.
Eddie hat da keine Probleme.
Von den Farben her sehr schön, auch die Sterne.

Gruß Frank
Benutzeravatar
AchimL
.
.
Beiträge: 762
Registriert: 10.03.2017, 20:04

Re: NGC 7380, der Zauberernebel (Wizard Nebulae) im Kepheus

Beitrag von AchimL »

Hallo Thomas

Mir gefällt, was Du uns hier zeigst..!!

Viele Grüße... AchimL
Benutzeravatar
Thomas_Wahl
. . .
. . .
Beiträge: 243
Registriert: 19.05.2017, 15:46
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Kontaktdaten:

Re: NGC 7380, der Zauberernebel (Wizard Nebulae) im Kepheus

Beitrag von Thomas_Wahl »

Danke Gent`s für die Rückmeldungen,


@Thomas:
sehr schönes Bild. Mich überrascht ein bisschen die Detailauflösung .
Nun gut....., ich warte nicht auf das "Jahresseeing" und nehme an Himmel was kommt, klar......, mit der Öffnung habe ich mitunter mehr Seeingprobleme als mit kleinerer Öffnung.
Aber generell meine ich, das beste draus gemacht zu haben!
"astronomers do it at night"



Thomas Wahl

www.saf-oer.de
www.ias-observatory.org
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . . . .
.  .  .  .  .
Beiträge: 1832
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: NGC 7380, der Zauberernebel (Wizard Nebulae) im Kepheus

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo Thomas,

abgesehen von der für mich nicht so attraktiven bräunlichen Farbe gefällt mir dein Wizard sehr gut. Schöne Details.
TomTom hat geschrieben: 08.11.2022, 13:34 Bei 1800mm hätte ich etwas mehr erwartet, oder muss da das Seeing einfach besser mitspielen? Wie sind da Deine Erfahrung? Denn manchmal überlege ich, ob mir meine 1000mm nicht etwas kurz sind Auf der anderen Seite bin ich mit 3,76um eigentlich schon im oversampling.

@Stefan Lilge Stefan, Du bist doch auch häufiger mit langen Brennweiten unterwegs. Wie ist denn Deine Erfahrung? Oder natürlich auch alle anderen :-)
@anderer Thomas ;-)
Ich denke dass du mit den heutigen kleinen Pixeln und einer scharfen Optik mit 1m Brennweite gut bedient bist. Nach meiner Erfahrung ideal für hochauflösende Bilder ist ein Abbildungsmaßstab von 0,7-0,8"/Pixel. Da liegst du also genau richtig. Wenn ich mir deine Bilder aus der letzten Zeit anschaue bin ich mir sicher, dass ich mit meinen 2m Brennweite nicht mehr Details bekomme. In dem meisten Nächten würde auch für mich 1m Brennweite vollkommen reichen, die Nächte wo mehr Sinn macht sind selten. Nur bei sehr kleinen Objekten sind die Details für das Auge leichter erkennbar, wenn sie größer dargestellt werden. Ein Beispiel aus der letzten Zeit wäre z.B. der hier
https://www.astronomicum.de/forum/25/2487
Auch da habe ich aber nicht die vollen 0,37"/Pixel gezeigt, sondern nur 0,56"/Pixel. Und vermutlich hätte ich bei 0,75"/Pixel auch keine Details verschenkt, es sähe dann nur arg klein aus.
Viele Grüße
Stefan
Antworten