Astronomicum • LBN 552 und LDN 1228
Seite 1 von 1

LBN 552 und LDN 1228

Verfasst: 09.06.2018, 17:47
von Jedi2014
Hallo,

Die Molekülwolken LBN 552 und LDN 1228 bestehen hauptsächlich aus einem diffusen Dunkelnebel rechts und einem helleren Nebel links, die von Beverly T. Lynds 1965 als LDN 1228 oder LBN 552 katalogisiert wurden. In der Bildmitte befindet sich ein oranger Reflexionsnebel, der als GN 21.00.4 sowie RNO 129 katalogisiert ist und als Hügel aus dem diffusen Staubbereich hervorschaut. Dieses Bild zeigt nur einen Teil der LBN 552 und LDN 1228 Strukturen, die eine viel größere Fläche bedecken und Teil eines noch größeren Wolkensystems in diesem Bereich der Milchstraße sind.
Diese Molekülwolke gilt als die schwächste im Lynds Bright Nebula Katalog (5 und 6 auf einer Skala von 1 bis 6, wobei 6 die schwächste ist).

Die letzten Tage im April brachten tagsüber ruhiges und sonniges Wetter, nachts abnehmenden Mond und viel klaren Himmel. Der richtige Zeitpunkt für eine molekulare Wolke. Ich hätte nicht die Idee gehabt, LDN 1228 und LDN 552 allein zu fotografieren, der Vorschlag kam von Marcel Drechlser, mit dem ich bereits erfolgreich Sh2-174 in einer Kooperation fotografiert hatte. Wir haben kurzfristig eine Zusammenarbeit vereinbart. Marcel sollte die Luminanz beisteuern und ich sollte die Farbe machen.

Das machte Sinn, denn Marcel's Himmel auf etwa 900 m über dem Meeresspiegel ist dunkler und transparenter als meiner - wenn das Wetter stimmt. Deshalb sollte seine Aufnahme die Details und die Tiefe liefern. Meine RGB-Bilder würden das Bild bunter machen. Um ein möglichst großes Feld abzudecken, habe ich mein Epsilon mit 430mm Brennweite und meine Atik 490 Exm verwendet. Marcel verwendete seinen RASA und einen ASI 1600 MMC.

So siehts da oben aus:
Bild


Mehr zum Bild und die Entstehungsgeschichte:
http://www.spaceimages.de/astrofotos/ne ... 2-ldn-1228
oder https://www.astrobin.com/343865/

Re: LBN 552 und LDN 1228

Verfasst: 09.06.2018, 18:46
von Frank_
Hallo Jens,

ein gutes Ergebnis eurer Koop. Was mir nicht einleuchtet ist wie es kommt das Marcel ein anderes Bild bei Astrobin zeigt als du hier?

Re: LBN 552 und LDN 1228

Verfasst: 09.06.2018, 19:33
von Jedi2014
Hi Frank,

Ganz einfach. Marcel hat unsere Daten nochmal auf seine Weise nachbearbeitet. Ich wollte meine Version aber so
lassen. Das kommt so meinen RGb Daten näher als die extrem gepushte Luminanz, die er bei sich verwendet.

Re: LBN 552 und LDN 1228

Verfasst: 09.06.2018, 20:33
von Josef
Hallo Jens!

Absoluter Hammer, würde sagen das dies eine Referenz für dieses Objekt ist.
Nichts vergleichbares im Web gefunden! 5 Sterne und Beurteilung als hervorrragend!

Re: LBN 552 und LDN 1228

Verfasst: 09.06.2018, 21:13
von Frank_
Hi Jens,

Ist verständlich, mir persönlich gefällt Marcel‘s Bild um einiges besser. Ich glaube der Sachverhalt ist hier ähnlich zu sehen wie bei unseren Projekten. Du bist eben zurückhaltender und zeigst nicht immer alles im Bild. Für mich ist bei Marcel‘s Version eine wesentlich größere Tiefe vorhanden und das bei einer völlig sauberen Bearbeitung, gequält sieht da gar nichts aus. Wahrscheinlich wär die Mitte aus beiden Bildern perfekt gewesen, so wie es bei uns auch öfter der Fall war.

Re: LBN 552 und LDN 1228

Verfasst: 09.06.2018, 23:04
von Jedi2014
Ja, das mag vielleicht sein, aber ich habe dieses Bild seit über einem Monat immer wieder mal angefasst, weil ich mit der zuerst ausgearbeiteten Tiefe durch die extrem gepushte Luminanz nicht glücklich war. So haben sich meine und Marcels Version eben etwas voneinander entfernt. Es muss schließlich auch MIR gefallen. Und seine letzte Version auf Astrobin kannte ich tatsächlich nicht mal bevor ich sie dort gesehen habe.

Und Josef, danke für die Lorbeeren :D

Re: LBN 552 und LDN 1228

Verfasst: 10.06.2018, 09:20
von NicoGeisler
Hi Jens,

tolles Objekt schön umgesetzt ... Mir gefällt deine Version besser, oftmals ist weniger mehr, wirkt geheimnisvoller ... Marcel seine Version wirkt aus der Ferne etwas künstlich ... Kaschiert Marcel seine Kamerazuführung mit ner künstlichen Spinne oder mit StarSpikeGenerator?

LG Nico

Re: LBN 552 und LDN 1228

Verfasst: 10.06.2018, 09:59
von Jedi2014
Hi Nico,

Danke dir. Da sind wir Brüder im Geiste. Marcel hat ein Bindfadenkreuz nach eigener Aussage. Wobei die Spikes eher nach Generator aussehen :-)

Re: LBN 552 und LDN 1228

Verfasst: 16.06.2018, 22:20
von Stefan_Lilge
Hallo Jens,

Wahnsinn, was sich in dem Bildfeld für Strukturen zeigen, ein wirklich atemberaubend schönes Bild.
Schade dass der RASA zu schwer und unhandlich ist, um ihn irgendwo aufs Feld zu schleppen. Ich würde meinen auch gerne mal unter dunklem Himmel einsetzen...

Re: LBN 552 und LDN 1228

Verfasst: 18.06.2018, 19:28
von prokyon
Hallo Jens,

das ist eine erstklassige Aufnahme. Ich kenne die Version von Marcel nicht. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das besser geht. Mir gefällt es übrigens auch nicht, wenn alle Details einer Aufnahme mit Gewalt rausgepusht werden. Es macht viel mehr Spaß, wenn man beim Betrachten genauer hinsehen muss und dann immer noch was entdecken kann.

Grüße

Werner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok