Messier 11 - Wildentenhaufen

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Solidarity
....
....
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2018, 20:08
Wohnort: Lauterbach Hessen
Kontaktdaten:

Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Solidarity » 14.06.2018, 15:37

Hallo Sternfreunde,

am 05. Juni habe ich trotz der fehlenden astronomischen Dämmerung die klare Nacht genutzt und Messier 11 knapp über der Grasnabe fotografiert. Recht schwer war es diesmal die richtige Farbkalibrierung zu finden. Peter Riepe hat da ein wenig mit Fachwissen unterstützt.

Aufgenommen habe ich 36 mal 300s bei ISO 400 mit der EOS 400 Da am ED80 bei 510mm Brennweite. Kalibriert habe ich die RAW Dateien mit 100 Bias-, 30 Dark- und 30 Flat Bildern, die ich teilweise in der folgenden Nacht gemacht habe.

Der sehr kompakte offene Sternhaufen im Sternbild Schild sollte schon immer auf meinen Chip. Gefällt mir sehr gut vor dem Sterngewimmel der Milchstrasse.

Doch seht selbst.

Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 679
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Stefan_Lilge » 16.06.2018, 22:26

Hallo Karsten,

sehr hübsch, wie der bläuliche M11 in den goldenen Sternen steht. Auch das Bildfeld mit den nach oben weggehenden Dunkelwolken hast du sehr gut gewählt.
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Solidarity
....
....
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2018, 20:08
Wohnort: Lauterbach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Solidarity » 18.06.2018, 07:58

Hallo Stefan,

schön dass Dir das Bild gefällt. Wie schon geschrieben war das wirklich nicht leicht die farben zu finden. PI sah schlecht aus, NOMAD aus Excalibrator viel zu blau.......
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten

Benutzeravatar
prokyon
.
.
Beiträge: 152
Registriert: 23.03.2017, 16:39

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von prokyon » 18.06.2018, 19:20

Hallo Karsten,

schöne angefangen. Auch mir gefällt, dass die Dunkelwolken mit drauf sind und außerdem schön zur Geltung kommen.

Grüße

Werner

Benutzeravatar
Solidarity
....
....
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2018, 20:08
Wohnort: Lauterbach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Solidarity » 19.06.2018, 07:54

Hallo Werner,

danke für die Antwort. Da ist richtig was los in dem Gebiet. Nach "oben" anschließend gibt es noch mehr Dunkelwolken. Das wäre eine Überlegung für ein Mosaik.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten

Benutzeravatar
astroMario
. . .
. . .
Beiträge: 259
Registriert: 30.06.2017, 03:04

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von astroMario » 24.06.2018, 10:25

Hallo Karsten

Sehr tolle Widefield Aufnahme und super bearbeitet.
Gruß Mario

Benutzeravatar
Desaster
. . .
. . .
Beiträge: 214
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Desaster » 25.06.2018, 08:08

Servus Karsten,

was für ein Sternengewimmel!! tolle Aufnahme mit wunderbaren Farben!!

lg
tom

Benutzeravatar
Solidarity
....
....
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2018, 20:08
Wohnort: Lauterbach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Solidarity » 26.06.2018, 13:27

Hallo Mario, hallo Tom,

vielen Dank für Eure Antworten. Wie geschrieben war das mit den Farben nicht so einfach. Normale Kalibrationsverfahren scheiterten kläglich.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 745
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Jedi2014 » 26.06.2018, 22:44

Hi Karsten,

Wirklich schönes Wimmelbild. Nun spann uns doch nicht länger auf die Folter und erzähle uns was zur Vorgehensweise der Farbkalibrierung, wenn es denn so kompliziert war.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
Solidarity
....
....
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2018, 20:08
Wohnort: Lauterbach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Solidarity » 28.06.2018, 09:30

Hallo Jens,

danke für deine Rückmeldung und natürlich auch für das Interesse an der Farbkalibrierung.

Die Farbkalibrierung mit Excalibrator und Verwendung des NOMAD Katalogs lieferte ein Bild, dass nach meiner Meinung viel zu blau dargestellt wurde. Das Feld hätte etwas bräunlicher sein müssen. Das Bild konnte ich nicht vernünftig kalibrieren und nur mit den Kurver spielen war mir zu "unastronomisch". Ich habe daraufhin Peter Riepe angeschrieben und er hat ausführlich geantwortet. Er hat mir erlaubt seine Ausführungen zur Veröffentlichung zu verwenden.

Und los geht's.....


"Und deshalb schauen wir beiden jetzt in das Farbenhelligkeitsdiagramm (FHD) von M 11 (siehe Anlage 2).

https://drive.google.com/open?id=1Yb5wg ... Rrf1CcQyvg

Dort sind die Sterne von M 11 aufgetragen. Die Farbindizes B-V stehen auf der waagerechten Achse, die Helligkeiten auf der senkrechten Achse. Du siehst: Die hellsten Sterne haben 11 bis 12 mag und einen Farbindex um 0,3 mag. Erkennbar ist die Anordnung der Sterne in eine "Hauptreihe", die sich diagonal nach unten rechts zieht.

Jetzt Anlage 3.

https://drive.google.com/open?id=1jpr76 ... 6Ml7laDzF1

Alle Sterne von 18 mag und schwächer werden vernachlässigt. Sie spielen in Deinem Bild keine nennenswerte Rolle und fallen nicht auf. Daher decke ich sie grau zu. Nur der Rest der Sterne oberhalb (d.h. mit größeren Helligkeiten) fallen in Deinem Bild ins Gewicht. Die Hauptreihensterne reichen jetzt bis etwa B-V = 1,2 mag. Dann bleibt noch eine kleine Zahl von Sternen mit Farbindizes zwischen 1,8 mag und 2 mag. Sie haben Helligkeiten von 16 bis 18 mag, sind also schwach.

In Anlage 4 habe ich jetzt die Farben eingetragen.

https://drive.google.com/open?id=11Fq-4 ... vTEMHdhTR8

Du siehst: Es gibt keine knallblauen Sterne mit Farbindizes unter 0,2 mag, d.h. es fehlen frühe B-Sterne und O-Sterne generell (so wie sie in HII-Regionen auftreten). Was kommt aber in M 11 vor? Sterne der Hauptreihe mit Farbindizes von 0,2 bis 0,4 mag. Die sind lichtblau und weisen Helligkeiten von 11 bis 14 mag auf. Diese lichtblauen Sterne sind also die hellsten in M 11. Weißliche Sterne haben B-V zwischen 0,5 bis 0,75 mag, sie sind aber mit 14 bis 16 mag deutlich schwächer als die lichtblauen Sterne. Schaue ich in Dein Nomad-Bild, dann kann ich sagen: Das ist bei Dir ordentlich wiedergegeben, bis auf die Tatsache, dass das Blau ein klein wenig zu intensiv ist (habe ich oben schon gesagt). Was ist jetzt mit gelben und orangen Sternen? Sie haben dem FHD zufolge Helligkeiten zwischen 16 bis 18 mag, es sind also die schwächsten Haufensterne. In Deinem Bild sehe ich die nicht. Das hängt damit zusammen, dass der Sternenhintergrund - wie oben schon geschrieben - zu blau ist, die schwachen Sterne sollten mehr gelbe und orange Töne zeigen, dann wäre auch der Milchstraßenhintergrund brauner.

Es gibt einige kräftig orange Sterne. Aber die sind hell. Das sind die, die mit dem Farbindex 1,6 mag bis 1,7 mag im FHD liegen, Rote Riesen. Einige davon sind aber zu hell, als dass sie zum Haufen gehören könnten. Das sind Feldsterne, wie sie in dieser Helligkeit auch außerhalb von M 11 vorkommen. Und zum Schluss: die Sterne um 1,8 mag bis 2 mag Farbindex sehe ich nicht. Sie sollten schon orangerot sein."

Anhand dieser Ausführungen habe ich mir das Bild sehr genau angesehen und mit Curves in PI so lange gespielt bis die hellen Haufensterne in etwa den beschriebenen Farbindizes entsprachen. Ich hoffe peter gefällt das Bild :nod:

Für Sternhaufen findet man z.B. in Arvix gut FHD's mit denen man sich auch an den Kugelsternhaufen versuchen kann. Probiert es mal aus! :klatsch:
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten

Benutzeravatar
Frank_
. . . .
. . . .
Beiträge: 374
Registriert: 10.03.2017, 23:06
Wohnort: Eggersdorf b. Berlin

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Frank_ » 28.06.2018, 19:52

Hi Karsten,

schönes Widefield, der Sternenhaufen erscheint samtig eingebettet, Klasse, auch farblich.
Viele Grüße
Frank
_________________________
www.deep-sky-astroteam.de

Benutzeravatar
GalaxieFinder
. . . .
. . . .
Beiträge: 434
Registriert: 12.03.2017, 19:21
Kontaktdaten:

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von GalaxieFinder » 29.06.2018, 23:44

Hallo Karsten,

welche ExCal Version nutzt du? Zumindest ab 5.0 gibt es NOMAD nicht mehr, er ist nicht wirklich gut.
Nun nutzt er APASS, wenn SDSS nicht funktioniert. Das liefert deutlich vergleichbarere Ergebnisse. Wäre interessant, würdest du dein Bild noch mal damit einstellen.

M 11 nebst Dunkelnebeln ist dir für meinen Geschmack sehr gelungen. Auch ich finde, dass der Bildausschnitt sehr gut gewählt ist, das Bild wird deutlich interessanter als mit M 11 in der Mitte.

LG, Markus
Ursa Major Sternwarte @ rosa-remote
www.deeplook.astronomie.at
www.rosa-remote.com

Benutzeravatar
Solidarity
....
....
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2018, 20:08
Wohnort: Lauterbach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Solidarity » 30.06.2018, 23:11

Hallo Frank, hallo Markus,

freut mich sehr,dass Euch das Bild gefällt. Farbfindung war wie beschrieben nicht so einfach.

Hallo Markus,

ich habe jede Version genutzt 4.36, 5.00 etc. und bekam nie ein zufriedenstellendes Ergebnis. M11 ist von SDSS nicht abgedeckt und so ist mir nur NOMAD und APASS geblieben. Das NOMAD Bild habe ich für Dich nochmal hier eingefügt.

Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 402
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von stone » 01.07.2018, 20:50

Tolle Aufnahme geworden, auch die Dunkelgebiete sind sehr gut zu erkennen. Schön gemacht :)

Benutzeravatar
Solidarity
....
....
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2018, 20:08
Wohnort: Lauterbach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Solidarity » 03.07.2018, 20:20

Hi Andreas,

danke für deine positive Rückmeldung. Den Bildausschnitt habe ich extra so gewählt, dass die Dunkelwolken zur Geltung kommen.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten

Benutzeravatar
JBeisser
.....
.....
Beiträge: 141
Registriert: 13.03.2017, 19:46
Wohnort: Lilienthal

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von JBeisser » 03.07.2018, 20:43

Hallo Karsten,

eigentlich wurde schon alles gesagt, aber ich möchte mich dem Lob für Deine Aufnahme anschließen. Dass die Farbkalibrierung nicht trivial war, kann ich mir sehr gut vorstellen.

Viele Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
Solidarity
....
....
Beiträge: 58
Registriert: 22.04.2018, 20:08
Wohnort: Lauterbach Hessen
Kontaktdaten:

Re: Messier 11 - Wildentenhaufen

Beitrag von Solidarity » 03.07.2018, 22:31

Hallo Jürgen,

auch Dir vielen Dank für dein Lob. Ja die Farbfindung hat mich zwei Tage beschäftigt.
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten

Antworten