Irisnebel nachbelichtet

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Edmund
....
....
Beiträge: 92
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von Edmund » 16.08.2018, 21:28

Hallo,

ich habe nochmals beim Irisnebel nachgelegt und kam auf 12h.

Das Bild habe ich aus ästhetischen Gründen gedreht, Norden ist oben.
Das Nachlegen hat sich gelohnt, die staubige Region kommt noch harmonischer rüber.


Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
Josef
. . . .
. . . .
Beiträge: 400
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von Josef » 16.08.2018, 23:30

Na Bumm!

Der blendet ja schon fast!
Unglaublich was auf dem Bild alles los ist!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
Edmund
....
....
Beiträge: 92
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von Edmund » 17.08.2018, 17:40

Hallo Josef,

die zusätzliche Aufnahmezeit läßt die staubige Region richtig aufleuchten. Ich hätte beim kürzer belichteten Bild auch mehr hochziehen können, aber dann rauscht es doch sehr.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
GalaxieFinder
. . . .
. . . .
Beiträge: 338
Registriert: 12.03.2017, 19:21
Kontaktdaten:

Re: Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von GalaxieFinder » 17.08.2018, 22:54

Hallo Edmun,

wow, das ist jetzt richtig tief geworden! Da sind die Dunkelnebel gar nicht mehr dunkel, sondern stehen deutlich vor dem Hintergrund.

LG, Markus
Ursa Major Sternwarte @ rosa-remote
www.deeplook.astronomie.at
www.rosa-remote.com

Benutzeravatar
Edmund
....
....
Beiträge: 92
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von Edmund » 18.08.2018, 09:25

Hallo Markus,
Da sind die Dunkelnebel gar nicht mehr dunkel, sondern stehen deutlich vor dem Hintergrund.
Die meisten Abbildungen des Irisnebels sind deutlich "dunkler", zieht man das Histogram hoch werden die Dunkelnebel räumlicher dargestellt.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 588
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von Jedi2014 » 19.08.2018, 10:04

Hi Edmund,

Unglaublich wie viel heller Staub da oben rumwabert. Tolle Aufnahme.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
astroMario
.....
.....
Beiträge: 127
Registriert: 30.06.2017, 03:04

Re: Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von astroMario » 19.08.2018, 12:11

Hallo Edmund

Fantastische Aufnahme.
Gruß Mario

Benutzeravatar
AchimL
. . .
. . .
Beiträge: 220
Registriert: 10.03.2017, 20:04

Re: Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von AchimL » 19.08.2018, 21:26

Hallo Edmund

Wirklich gut geworden !! Werde versuchen, Dir nach zu eifern.... :nod:


Viele Grüße... AchimL

Benutzeravatar
NicoGeisler
. . .
. . .
Beiträge: 249
Registriert: 10.03.2017, 21:05
Wohnort: Panketal b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von NicoGeisler » 20.08.2018, 22:04

Hi Edmund,

da erscheint die Standardkerze in einem ganz anderen Licht ... :thumbsup:

LG Nico

Benutzeravatar
Edmund
....
....
Beiträge: 92
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von Edmund » 21.08.2018, 07:58

Hallo Jens, Achim,Mario und Nico

freut mich , dass euch der Irisnebel gefällt.

Gewöhnlich wird der Nebel immer relativ dunkel dargestellt.
Durch das Strecken des Histograms wird "das Licht im Tunnel" angeknipst.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
JBeisser
.....
.....
Beiträge: 104
Registriert: 13.03.2017, 19:46
Wohnort: Lilienthal

Re: Irisnebel nachbelichtet

Beitrag von JBeisser » 26.08.2018, 15:47

Hallo Edmund,

ein außergewöhnlich starkes Ergebnis, obwohl mir auch die erste Version schon ausgesprochen gut gefallen hat. Ein gut durchbelichtetes RGB- oder OSC-Foto hat im Vergleich zu LRGB den Vorteil, dass die Farbe nicht durch die Luminanz verwässert wird, wie man es leider oft sieht.

Viele Grüße
Jürgen

Antworten