Vdb 152

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Koch
..
..
Beiträge: 6
Registriert: 26.03.2017, 19:43
Wohnort: Buchloe

Vdb 152

Beitrag von Koch » 10.11.2018, 10:14

Der Reflexionsnebel Cederblad 201 (Ced 201), besser bekannt als vdb 152 nach dem kanadischen Astronomen Sidney van den Berg.

Als Beifang die Herbig-Haro-Objekte HH450 und HH450X, sowie die Filamente A und B des SNR G110.3+11.3

Instrument: 30 cm SC von Meade mit ASA Korrektor
Brennweite: 2457 mm
Kamera: Moravian G3 16200
Filter: Astronomik Deep-Sky RGB Filter und Luminanz L-2
Leitrohr: Megrez 90
Guiding: SBIG STV
Montierung: MAM 20 P auf Knicksäule
Gesamtbelichtungszeit: 17,5 Stunden
Bildbearbeitung: PixInsight / Gimp

L 33 x 5 min (2,75 Stunden)
R 15 x 5 min (1,25 Stunden)
G 12 x 5 min (1,00 Stunden)
B 16 x 5 min (1,33 Stunden)
halpha 67 x 10 min (11,16 Stunden)

17,5 Stunden Gesamtbelichtungszeit sind in das HalphaLRGB eingeflossen,

Ich habe fast alle Halpha Aufnahmen verwendet, obwohl mir da der Fokus doch etwas weggedriftet ist.

Die Moravian G3 16200 deckt mit meinem SC ein Gesichtsfeld von ca. 39,36‘ x 31,49‘ am Himmel ab. Bei 2x2 Binning habe ich eine Auflösung von 1,05“ x 1,05“ pro Pixel. Wegen etwas Versatz über die mehreren Nächte andauernde Belichtung wurde das Bild etwas beschnitten. Ich bin zufällig in Guide auf Vdb 152 aufmerksam geworden, bei den Recherchen zum Objekt bin ich dann auf den Artikel von Andreas Rörig und Peter Riepe im VdS Journal Nr. 50 gestoßen, sonst hätte ich meinen „Beifang“ eventuell sogar übersehen.

Gruß,

Bernd Koch, Buchloe



Benutzeravatar
Jedi2014
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 638
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Vdb 152

Beitrag von Jedi2014 » 10.11.2018, 10:18

Moin Bernd,

Die lange Belichtungszeit hat sich gelohnt. Ein tolles Bild. Ich hätte vielleicht noch etwas entrauscht.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Antworten