Hotpixel nach dem Batchpreprocessing

Fragen, Probleme zu PixInsight und ihre Lösungen in Kurzform - nur Lesen -
Antworten
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 719
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Hotpixel nach dem Batchpreprocessing

Beitrag von Holger-Sassning »

Wer Hotpixel in seinen Bildern nach dem Preprocessing hat sollte folgendes versuchen.

Erklärungen von Kai und Rocky:

Kai
Zitat:
das BatchPreprocessing-Skript erledigt die Integration von Bias und Darks, die Kalibrierung und Integration von Flats zu den jeweiligen Masterframes und die Kalibrierung und Ausrichtung der Light-Frames. Die Integration der kalibrierten und ausgerichteten Light-Frames im Skript dient nur zur Orientierung und sollte nicht für die weitere Bearbeitung benutzt werden.

Die Entfernung restlicher Hotpixel, Cosmics und irgendwelcher Artefakte ist sehr stark von der Qualität und Quantität der Daten abhängig. Ein Optimum kann sicher nur im ImageIntegration-Modul durch Einstellung des korrekten Pixel-Rejection-Algorithmus und der Rejection-Parameter per Trial and Error erreicht werden.


Rocky
Zitat:
Ich würde trotzdem Average nehmen, das bringt das beste Signal zu Rauschverhältnis.
Beim Rejection algorithmus kommt es aber drauf an wieviele Bilder du zur Verfügung hast.
Also bei sehr wenigen Frames (3-6) funktioniert Percentile Clipping am besten, wenn du so ca. 5-10 Aufnahmen hast wäre Average Sigma Clipping wohl die beste Wahl, zwischen 10-20 Aufnahmen Winsorized Sigma Clipping und bei mehr als 20 Aufnahmen Linear.fit.
Dann musst du natürlich mit den Parametern (Sigma high und Sigma low) etwas spielen.
In der Processing Console sieht man ja bei "Pixel rejection counts" wieviel Prozent entfernt wurden, ein paar Prozent, so ca. 3-5 Prozent wäre völlig OK , bzw. soviel das halt Satellitenspuren gerade noch so entfernt werden.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Antworten