Sie blühen wieder

Natur - Tiere - Pflanzen - Naturereignisse usw.
Antworten
Benutzeravatar
Hans_Ulrich
.....
.....
Beiträge: 111
Registriert: 01.04.2017, 16:52
Wohnort: Bad Düben

Sie blühen wieder

Beitrag von Hans_Ulrich » 14.06.2018, 17:57

Sie blühen wieder, ich weiß zwar nicht, wie diese Kakteen meiner Frau heißen, ich weiß nur, sie sind schön:



Die ersten zwei sind aufgegangen. Zwei Blütenansätze sind noch da. Wenn sie an einem Abend mit angenehmen Wetter aufgehen, dann weiß ich, was ich machen werde (ist rot und lecker).
Leider ist nach spätestens drei Tagen die Blütenpracht zu ende.

M.f.G.

Hans-Ulrich

Benutzeravatar
Thomas_Walt
.
.
Beiträge: 2
Registriert: 27.03.2017, 14:46

Re: Sie blühen wieder

Beitrag von Thomas_Walt » 14.06.2018, 20:20

Hi Hans-Ulrich,

das sieht ganz nach einem aus der großen Gruppe der Echinopsen (Echinopsis) aus.
Jaja, mit dem lang Blühen habens die Kaktusse nicht so...
Meine Astrophyten sind ja da ganz fies: Man sieht in der Früh vor der Arbeit
daß eine Knospe aufgehen will, und abends, wenn man nach hause kommt, isse schon verblüht..... :roll:

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
MAXE
.
.
Beiträge: 170
Registriert: 12.03.2017, 13:31
Wohnort: 27798 Hude

Re: Sie blühen wieder

Beitrag von MAXE » 14.06.2018, 23:14

Hans_Ulrich hat geschrieben:
14.06.2018, 17:57
... dann weiß ich, was ich machen werde (ist rot und lecker).

Bockwurst mit Ketchup essen?
Tomatensalat?
Erbeereis?


Egal! Wenn es man nur nicht Rotwein ist. Dann wird womöglich aus einer Blüte ein Blütenmeer!

Benutzeravatar
Hans_Ulrich
.....
.....
Beiträge: 111
Registriert: 01.04.2017, 16:52
Wohnort: Bad Düben

Re: Sie blühen wieder

Beitrag von Hans_Ulrich » 15.06.2018, 11:40

Hallo allerseits,

@ Thomas

Meine habe ich erzogen. Am Vormittag merk man dass sie blühen wollen und am Abend öffnet sich dann die Blüte.
Ich hatte das schon mal eingestellt:



Bei der letzten Aufnahme war es fast dunkel. Wenn ich mich recht erinnere war der Abstand zwischen den Aufnahmen jeweils 15 Minuten.

@ Manfred

Aber natürlich ist es Rotwein.
Dann wird womöglich aus einer Blüte ein Blütenmeer!
Muss ich mal ausprobieren . . .

M.f.G.

Benutzeravatar
MAXE
.
.
Beiträge: 170
Registriert: 12.03.2017, 13:31
Wohnort: 27798 Hude

Re: Sie blühen wieder

Beitrag von MAXE » 15.06.2018, 12:49

Na denn,
sehr schöne Zeitrafferaufnahme. Das hat was!
Wie wäre es mit einer Aufnahme vom Aufblühen bis zum Vergehen.
Wird wohl zu lange dauern?
Gruß Manfred

Benutzeravatar
Hans_Ulrich
.....
.....
Beiträge: 111
Registriert: 01.04.2017, 16:52
Wohnort: Bad Düben

Re: Sie blühen wieder

Beitrag von Hans_Ulrich » 15.06.2018, 18:20

Hallo Manfred,
Wird wohl zu lange dauern?
Drei Tage die Kamera stehen lassen, dann im 30 min (oder 60 min) Takt auslösen, das dürfte problematisch werden. Es war so schon schwierig, die unterschiedlichen Helligkeitswerte und daraus resultierenden Unterschiede in der Farbe anzupassen. Ich habe dann den Hintergrund als Normal genommen.

M.f.G.

Hans-Ulrich

Benutzeravatar
MAXE
.
.
Beiträge: 170
Registriert: 12.03.2017, 13:31
Wohnort: 27798 Hude

Re: Sie blühen wieder

Beitrag von MAXE » 15.06.2018, 23:18

Hallo Hans-Ulrich,
es stimmt, das wäre eine langwierige Sache.
Ist dann wohl auch eher etwas für Video?
Bei der Beleuchtung würde ich mit Aufhellblitzen arbeiten.
Egal, was du uns zeigst ist auch so schon Spitze.
Gruß Manfred

Benutzeravatar
NicoGeisler
. . .
. . .
Beiträge: 229
Registriert: 10.03.2017, 21:05
Wohnort: Panketal b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sie blühen wieder

Beitrag von NicoGeisler » 20.06.2018, 22:31

Hi Hans-Ulrich

pack doch bei den Zeitrafferaufnahmen ne Graukarte mit ins Bild ... und nen anderen Hintergrund vielleicht. Dann kann man doch relativ leicht die Frames aufeinander anpassen. siehe hier
PS: Fast vergessen ... Ist immer wieder faszinierend was die Natur so für Schönheiten parat hält.

LG Nico

Benutzeravatar
Hans_Ulrich
.....
.....
Beiträge: 111
Registriert: 01.04.2017, 16:52
Wohnort: Bad Düben

Re: Sie blühen wieder

Beitrag von Hans_Ulrich » 23.06.2018, 15:41

Hallo Nico,
pack doch bei den Zeitrafferaufnahmen ne Graukarte mit ins Bild
Auch wenn das nicht zu sehen ist, eine Graukarte lag am Bildrand. Hat mir aber nicht so richtig gefallen. Deshalb habe ich den Farbwert des Hintergrundes ausgemessen und als Referenz genommen. Sah besser aus. Vielleicht habe ich bei der Karte auch was falsch gemacht.
Den Hintergrund hatte ich so gewählt, damit die Blüten gut zur Geltung kommen.
Das war nicht mein erster Versuch. Ich hatte schon mal eine Hecke als Hintergrund gewählt. Das hat überhaupt nicht funktioniert. Mit zunehmender Dunkelheit floss das alles ineinander.

M.f.G.

Hans-Ulrich

Benutzeravatar
NicoGeisler
. . .
. . .
Beiträge: 229
Registriert: 10.03.2017, 21:05
Wohnort: Panketal b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sie blühen wieder

Beitrag von NicoGeisler » 24.06.2018, 21:42

Mmmmmh komisch...wenn man das mit ner Graukarte richtig anstellt werden die Bilder eigentlich immer schön Farbneutral (0-127-255) ... So meine Erfahrungen.

Benutzeravatar
Hans_Ulrich
.....
.....
Beiträge: 111
Registriert: 01.04.2017, 16:52
Wohnort: Bad Düben

Re: Sie blühen wieder

Beitrag von Hans_Ulrich » 25.06.2018, 08:30

Hallo Nico,

in der Regel klappt das auch mit der Karte. Entweder ich habe was falsch gemacht oder der Helligkeitsunterschied zwischen der ersten und der letzten Aufnahme war doch schon zu groß. Bei der ersten Aufnahme schien noch die Sonne, bei der letzten konnte man kaum die Hand vor Augen sehen. Oder es hat an beiden gelegen.

Gestern Abend sind die nächsten zwei Blüten aufgegangen. Allerdings habe ich es mir verkniffen bei dem schlechten Wetter draußen zu sitzen.

Antworten