Weihnachtsnebel 2017

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Edmund
....
....
Beiträge: 56
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von Edmund » 25.12.2017, 20:28

Frohe Weihnachten an alle,

den Orionnebel habe ich gestern am Heiligen Abend aufgenommen.

Daten: Epsilon180 mit QHY12( Alccd12) 15x600s und 15x40s.

Die QHY12 habe ich wieder ans Epsilon gehängt, da ich mit der Atik11002 immer Verkippungen hatte.
Irgendwo habe ich noch eine Verkippung oder Dejustage, da komm ich aber noch dahinter.


Bild
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
Josef
. . .
. . .
Beiträge: 228
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von Josef » 25.12.2017, 21:27

Hallo Edmund,

tolles Bild von M42 mit ausgepägten Farben und Details.
Bei mir ist es seit zwei Monaten grau, auch eine Art Winternebel der aber auf´s Gemüt drückt!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
NicoGeisler
.....
.....
Beiträge: 143
Registriert: 10.03.2017, 21:05
Wohnort: Panketal b. Berlin
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von NicoGeisler » 25.12.2017, 23:47

HiHi,
cooooool endlich mal Farbe im tristen Himmelsgrau...Ein schöner Orionnebel mit ordentlich knack...super Farbe, schöner Kontrast...Sehr schöne Arbeit.
PS: Die 1-5 Sterne mit schwarzen Rändern fallen fast garnicht auf :hammer: .

LG Nico

Benutzeravatar
Desaster
....
....
Beiträge: 82
Registriert: 13.03.2017, 07:34

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von Desaster » 26.12.2017, 18:18

Servus Edmund

einfach nur genial, schöne Schärfe und Farben und eine überschaubare Belichtungszeit!!!

lg
tom

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . .
. . .
Beiträge: 288
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von Stefan_Lilge » 26.12.2017, 23:00

Hallo Edmund,

der ist zwar ziemlich hart bearbeitet, aber dafür kommen auch unzählige Details heraus. Irgendwann müsste ich auch mal einen guten M42 hinkriegen...
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Jedi2014
. . . .
. . . .
Beiträge: 341
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von Jedi2014 » 27.12.2017, 08:24

Josef hat geschrieben:
25.12.2017, 21:27
Hallo Edmund,

tolles Bild von M42 mit ausgepägten Farben und Details.
Bei mir ist es seit zwei Monaten grau, auch eine Art Winternebel der aber auf´s Gemüt drückt!
Hallo Edmund,

Kann Josefs Beitrag eigentlich zu 100% zitieren - auch das mit den zwei Monaten grau!! Habe so eine lange Durststrecke in meiner Astrolaufbahn bisher nicht erlebt.
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Benutzeravatar
Edmund
....
....
Beiträge: 56
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von Edmund » 27.12.2017, 09:57

Hallo Josef, Nico, Tom, Stefan und Jens danke Euch.

Am Heiligen Abend war es wunderbar klar und windstill, da konnte ich nicht widerstehen M42 aufzunehmen.

Bei der Bearbeitung habe ich versucht die vielen Details zu zeigen und vielleicht etwas übertrieben?
Ich stelle nochmal eine weichere Version rein.
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Frank
. . .
. . .
Beiträge: 206
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von Frank » 27.12.2017, 11:59

Hallo Edmund

das ist ja das gute an dem Nebel den jeder zu kennen glaubt wenigstens mal eine andere Bearbeitung, und auch ruhig mal provozieren.

na ja, die Detailverstärkung der äußeren Nebelgebiete hat den Sternen in dem Bereich schwarze Ringe verpasst, Sternbearbeitung war in dem Bereich sicher noch nicht nötig, man könnte das mit noch mehr Bearbeitung sicher auch noch umgehen.
Der Nebel ist aber so schon interessant, vielleicht einfach darauf konzentrieren, bei HSO guckt man besser auch nicht so genau auf die Sterne.

Gruß Frank

Benutzeravatar
prokyon
....
....
Beiträge: 81
Registriert: 23.03.2017, 16:39

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von prokyon » 27.12.2017, 14:03

Hallo Edmund,

ein sehr detailreicher M42. Will man viel zeigen muss man oft etwas heftiger an den Reglern drehen. Unter dem Gesichtspunkt finde ich so was voll okay und gefällt mir auch. Einzig das Zentrum wirkt etwas farblos bzw. grau. Da könnte vielleicht noch was gehen.

Grüße

Werner

Benutzeravatar
Edmund
....
....
Beiträge: 56
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von Edmund » 27.12.2017, 14:09

Hallo Frank

Danke für die Bewertung, ich hatte bei der BB die Höfe um die Sterne nicht bemerkt, mußte wohl noch die Weihnatspute verdauen ;)

Hier ist neue Version, etwas weicher und ich hab auf die Sterne aufgepaßt.



Bild
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
GalaxieFinder
.
.
Beiträge: 159
Registriert: 12.03.2017, 19:21
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von GalaxieFinder » 28.12.2017, 13:26

Hallo Edmund,

ja, da waren zwei gute Nächte dabei!

Ich finde deinen Weihnachtsnebel sehr schön, für eine Version kann ich mich nicht entscheiden...

LG, Markus
Ursa Major Sternwarte @ rosa-remote
www.deeplook.astronomie.at
www.rosa-remote.com

Benutzeravatar
Edmund
....
....
Beiträge: 56
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von Edmund » 29.12.2017, 22:15

Hallo Werner und Markus

Danke für die netten Zeilen.

Jetzt ist auch hier wieder schlechtes Wetter, nach der Vorhersage für länger.. da könnte man die Darkbiliothek aktualisieren :angry:
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Benutzeravatar
tobiassimona
...
...
Beiträge: 26
Registriert: 19.03.2017, 09:16

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von tobiassimona » 30.12.2017, 06:41

Danke Edmund,

dein Bild tut bei dem Einheitsgrauwetter richtig gut! Ich hab mich an M42 noch nie rangewagt, sollte ich vielleicht doch mal langsam tun.

Guten Rutsch

Tobias

Benutzeravatar
Edmund
....
....
Beiträge: 56
Registriert: 12.03.2017, 22:22
Wohnort: Landos Frankreich
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtsnebel 2017

Beitrag von Edmund » 30.12.2017, 10:17

Hallo Tobias

Jo, das ist ein Gemütsaufheller bei dem tristen Wetter.

Der Orionnebel ist kein schwieriges Objekt, verlangt keine langen Belichtungsorgien und bei der Bearbeitung muß man nur auf's Zentrum aufpassen.

Ebenfalls ein Gutes Neues
Gruß und immer cs

Mein Blog
Youtube

Antworten