NGG 6357

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
astroMario
. . .
. . .
Beiträge: 240
Registriert: 30.06.2017, 03:04

NGG 6357

Beitrag von astroMario » 31.12.2018, 00:34

Hallo
Habe hier nochmal bissel Hand angelegt.
Gruß Mario
Dateianhänge
Mario5 fertig.jpg

Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 353
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: NGG 6357

Beitrag von Holger-Sassning » 31.12.2018, 07:52

Hallo Mario,

ich habe mir die alte Version nicht zum Vergleich angeguckt.

Bei der neuen Version kann man wieder den Spruch: "Manchmal ist weniger mehr", anbringen.

Ich finde das du es mit den Farben etwas übertrieben hast und auch zu sehr geschärft hast.
Der Hintergrund ist überschärft und viele Sterne haben unschöne Ränder.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum

Benutzeravatar
astroMario
. . .
. . .
Beiträge: 240
Registriert: 30.06.2017, 03:04

Re: NGG 6357

Beitrag von astroMario » 31.12.2018, 09:55

Hallo Holger
Also noch mal ran :?
cS Mario

Frank
. . . .
. . . .
Beiträge: 309
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: NGG 6357

Beitrag von Frank » 31.12.2018, 11:15

Hallo

Einige Sterne haben an den Halos noch kleine Hänkelchen, so Kringel bekommt man eigentlich nur mit Fangspiegelschatten jenseits des Fokus hin??? Dann s heißt.es.auch nicht richtig übereinander zu liegen,
Vielleicht sortiert du die Roh Inder erst mal?
In der.Gammakorrektur bisschen grün anheben das das bläuliche aus den Umfeld eben etwas schwindet und 20% weniger Farbsättigung lassen es gefälliger aussehen, besser ist wohl das Rot.gar nicht erst in die Sättigung zu Strecken und eventuell da schon auf die Halos um die Sterne achten, wenn schon aufgeblüht dann mit Glockenkurve. Wenn es echte Reflexionen sind ist natürlich Anschaute, da.gibt es kein Mittel gegen.

Gruß Frank

Antworten