Ich bin auch mit M13 dabei

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
helmar
...
...
Beiträge: 28
Registriert: 09.07.2018, 12:43

Ich bin auch mit M13 dabei

Beitrag von helmar » 23.06.2020, 20:06

Hi,
ich wollte schon seit Langem M13 abbilden. Leider klappte das mit dem 250 mm Brennweite nicht wie man das sich wünschte...
Daher habe ich gebrauchtes Skywatcher Newton 8"/F5 auf den HEQ5 gepackt und ... erst viele Probleme lösen müssen.
Das Newtonteleskop ist einfach eine Nr zu schwer. Ich habe guiding nicht hinbekommen. Die Montierung ist einfach hin und her um das Optimum geschwungen. Vielleicht löse ich das irgendwann, aber jetzt geht das noch nicht.
Daher habe ich 60x 1 Min geleuchtet und davon nur 22 gestackt.
Details:

Skywatcher 8"/F5 mit GPU Komakorrektor
Kamera: ZWO ASI183 MC
Filter: ZWO Duo Band Filter
Montierung: HEQ5
Aufnahme am 23. Juni 2020
Lights: 22x60"
Darks: 10
Software:DSS & Photoshop
Ort: Straßenrand (zwischen zwei geparkten Autos) in 16548, Bortle 5 (neben der Straßenbeleuchtung bestimmt schlechter :D )

Die Farben gefallen mir nicht so. Der Filter lässt die Bilder immer sehr Grün aussehen. Meistens kann ich das korrigieren, aber hier klappte das nicht so. Der Hintergrund ist etwas grün und die Sterne sind in der Mitte etwas rosa...

Gibt es guten "Rezepten" wie man Duo Band Filter Bilder auf einer Farbkamera farblich verarbeitet und ausgelicht?
M13_22min_60Sek.jpg
CS,
Helder

Frank
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 560
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Ich bin auch mit M13 dabei

Beitrag von Frank » 24.06.2020, 06:18

Hallo Helder

Mit dem Filter, ja liegt so im Bereich blaugrün, sehr nah am Farbübergang, nun hat die Bayermaske auch genügend grüne Pixel, ist kein Wunder in die Richtung bei der Bearbeitung abzurutschen.
Ist ein Filter gut für Nebel, würde ich nicht für M13 benutzen der ist hell genug um ohne auszukommen
Ist nicht einfach über den gesamten Helligkeitsbefeich die Sternfarben hinzubekommen.
Wenn du denn mal zu den vermeintlich einfachen Dingen wie Andromedagalaxie oder Orion Nebel kommst wird dich deren Dynamik wieder vor neue Probleme stellen.

Gruß Frank

Frank
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 560
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Ich bin auch mit M13 dabei

Beitrag von Frank » 24.06.2020, 06:23

Den Hintergrund mal mit der Pipette aufnehmen, deren RGB Werte - 8 subtrahieren.
Gerne auch mit dem Verlauf von innen nach außen.
Flats und Bias machen würde es erleichtern.

Gruß Frank

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. .
.  .
Beiträge: 1073
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Ich bin auch mit M13 dabei

Beitrag von Stefan_Lilge » 27.06.2020, 15:20

Hallo Helder,

wie Frank schon schrieb ist der Filter bei einem Sternhaufen (oder auch Galaxien) kontraproduktiv, er schluckt nur Licht und verfälscht die Farben.
Viele Grüße
Stefan

helmar
...
...
Beiträge: 28
Registriert: 09.07.2018, 12:43

Re: Ich bin auch mit M13 dabei

Beitrag von helmar » 27.06.2020, 16:29

Hallo Frank und Stefan,
vielen Dank für die Info. Wusste ich nicht und finde ich es interessant. Also bei Nebeln bei filtern und Sternen/Galaxien nicht.

Schönes WE und CS,
Helder

Antworten