Dunkelwolken im Stier

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Jörg
....
....
Beiträge: 90
Registriert: 30.03.2020, 14:44
Wohnort: Berlin

Dunkelwolken im Stier

Beitrag von Jörg »

Hallo an alle,
auf meiner Reise nach Israel habe ich meine Canon 6D mit dem Samyang 135 sowie die Sky Watcher-Nachführung im Handgepäck mitgenommen. Israel selbst ist überwiegend eine Katastrophe was den Nachthimmel angeht. Da sehe ich bei mir in Berlin im Vorgarten genauso viel wie im Norden von Israel auf dem Berg Meron auf 1000m Höhe! Die Lichtverschmutzung ist wirklich heftig!

Aber es gibt ja die Sinai . . . - aber selbst dort existieren schon verstreut viele Ansiedlungen, die das nächtliche Vergnügen begrenzen. Ich konnte mich 3 Tage im Süden in Mitzpe Ramon aufhalten, gelegen auf 950m Höhe am Rand einer steilen Abbruchkante. Auch hier nicht unerhebliche Lichtverschmutzung, sodaß man abends erst etliche 10km ins Nirgendwo fahren muß. Dann aber hat man wirklich dunklen Himmel! Leider hat das Wetter nicht so wirklich mitgespielt (Wolken und heftige Feuchtigkeit), sodaß ich nur kurz etwas nutzen konnte:
Was macht man im Dunklen? - na Dunkelnebel aufnehmen! Hier die Dunkelwolken im Stier, die aufgrund ihrer Ausdehnung gut mit 135mm aufzunehmen sind.
Beiliegend nun das Ergebnis von 48x1,5min mit dem Samyang bei offener Blende aufgenommen mit ISO1600.
Ich bin schon freudig überrascht, daß man Dank des dunklen Himmels selbst bei dieser kurzen Belichtungszeit schon viele Details erkennen kann. Leider ging nicht mehr.
Ausgearbeitet mit AstroArt 8 + StarNet. Mit den Farben bin ich nicht wirklich zufrieden, meine Fähigkeiten der Bildbearbeitung sind da begrenzend. . . – und durch die hohe Empfindlichkeit sind die Sterne ausgewaschen.
Das angehängte Bild hat Binning 2x2, Norden ist links.
Gruß
Jörg
(noch nicht in Berlin zurück)
800_1600zus-DN41a_039k.jpg
Jörg
aus Berlin
Frank
. . . .
.  .  .  .
Beiträge: 1584
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Dunkelwolken im Stier

Beitrag von Frank »

Hallo Reisender

kommst ja rum,
ist doch ganz gut, ich weiß nicht ob man mit Starnet die Sterne kleiner lassen kann, aber weniger große und ausgebrannte Sterne ist bestimmt besser, dann bekommen die auch schönere Farben.

Gruß Frank
Benutzeravatar
Josef
. .
.  .
Beiträge: 1033
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Dunkelwolken im Stier

Beitrag von Josef »

Feines Bild Jörg!

Ich würde das Grün noch ein wenig rausnehmen, ist wohl Geschmacksache!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at
Benutzeravatar
Jörg
....
....
Beiträge: 90
Registriert: 30.03.2020, 14:44
Wohnort: Berlin

Re: Dunkelwolken im Stier

Beitrag von Jörg »

Danke für die Kommentare.
Ja ich habe bisher immer das Problem mit dem Grünstich, den ich nur schwer weg bekomme (ohne die anderen Farben negativ zu beeinflussen). In einer Nachbearbeitung habe ich den nun reduziert.
Gruß
Jörg
Jörg
aus Berlin
christianhanke
. . .
. . .
Beiträge: 269
Registriert: 13.03.2017, 15:31
Wohnort: München

Re: Dunkelwolken im Stier

Beitrag von christianhanke »

Hallo Jörg,

erst einmal Glückwunsch zu dem tollen Bild, das ja an einem ungewöhnlichen Ort entstanden ist. Solche Dunkelfelder sind für einem Stadtastronomen natürlich unerreichbar.

Zum Entfernen des Grünstiches gibt ein Freeware-Tool, das man in Photoshop oder Affinity Photo einbinden kann:

https://www.deepskycolors.com/archivo/2 ... Green.html

Gruß

Christian
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
. . . . .
.  .  .  .  .
Beiträge: 1886
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Dunkelwolken im Stier

Beitrag von Stefan_Lilge »

Hallo Jörg,

du kommst ja rum :-)
Der Wüstenhimmel hat dir eine erstaunlich tiefe Aufnahme beschert. So etwas kann man in der Tat in Berlin nicht fotografieren.
Viele Grüße
Stefan
Antworten