NGC2238 mit 180er Tele, eine kleine Rosette

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 1086
Registriert: 27.02.2017, 15:52

NGC2238 mit 180er Tele, eine kleine Rosette

Beitrag von Holger-Sassning »

Hallo,

einen kleinen Rosetten Nebel habe ich auch noch.

Bei der Aufnahme hat sich Lichtstärke des Askar Teles besonders gut bemerkbar gemacht.
25 Bilder a 300s haben hier ein Bild möglich gemacht, während die 25 Bilder mit dem 115 APO nichts gebracht haben.
Da kam nichts raus was ich verarbeiten konnte.

Hier nun das Bild mit dem 180er Askar Tele,
25 Bilder a 300s, ASI294 mit Optolong Filter.
ic2238_rosette_asi294_12_2023_web.jpg
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Benutzeravatar
Josef
. .
.  .
Beiträge: 1174
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: NGC2238 mit 180er Tele, eine kleine Rosette

Beitrag von Josef »

Servus Holger!

Der ist richtig gut geworden, das weite Feld bringt ihn so richtig gut zur Geltung!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 1086
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: NGC2238 mit 180er Tele, eine kleine Rosette

Beitrag von Holger-Sassning »

Hallo Josef,

bei solchen Objekten wie NGC2238 oder auch der Pferdekopf Nebel macht das kleine Tele richtig Spaß.

Demnächst ist ja Galaxien Zeit, da wird es zwar keine Details zu sehen geben, aber auch Galaxienhaufen können ihren Reiz haben. :tl:
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Benutzeravatar
RainerF
....
....
Beiträge: 75
Registriert: 29.04.2020, 22:09
Wohnort: Bad Saarow

Re: NGC2238 mit 180er Tele, eine kleine Rosette

Beitrag von RainerF »

Hallo Holger,

für 180mm kommen Details doch gut rüber. Stimmt, diese kürzeren Brennweiten machen Spaß und sind deutlich unkomplizierter.

SG Rainer
Benutzeravatar
Holger-Sassning
Team Astronomicum
Team Astronomicum
Beiträge: 1086
Registriert: 27.02.2017, 15:52

Re: NGC2238 mit 180er Tele, eine kleine Rosette

Beitrag von Holger-Sassning »

Hallo Rainer,

auch die kleinen, kurzen Optiken haben ihre Tücken.

Abstand Chip/Korrektor ist genauso trickie einzustellen wie bei großen Teleskopen.
Auch das Fokussieren ist nicht so easy. Ein elektrischer Motorfokusser ist bei f/4 eigentlich Pflicht.
Und auch die Nachführung muß stimmen.
viele Grüße und allzeit ClearSky
Holger
Team astronomicum
Benutzeravatar
RainerF
....
....
Beiträge: 75
Registriert: 29.04.2020, 22:09
Wohnort: Bad Saarow

Re: NGC2238 mit 180er Tele, eine kleine Rosette

Beitrag von RainerF »

Hallo Holger,

Abstand....da kämpfe ich gerade damit...bzw. kann im Augenblick nicht viel machen. Tak gibt für den FS60 Reducer 56,2mm Abstand an. Weil ich ein gutgläubiger Mensch bin, habe ich mir einen entsprechenden Adapter machen lassen. Die Praxis sieht leider anders aus und wenigsten für mein Reducer Exemplar stimmt der Abstand mit geschätzt 1,5mm zu viel nicht. (M)einen Motorfokusser habe ich schätzen gelernt, funktioniert super, möchte ich nicht mehr missen, selbst bei f8. Aber auch mit diesen kleinen Hindernissen, sind 255mm einfach eine super Sache, Mosaike habe ich bisher nicht gemacht, traue mich da nicht so ran und lassen sich damit gut "umschiffen".

SG Rainer
Antworten