NGC 2835 aus La Palma

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 887
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

NGC 2835 aus La Palma

Beitrag von Stefan_Lilge » 25.03.2017, 00:47

Hallo,

eines meiner "most wanted" Objekte für den Urlaub auf La Palma bei Athos war NGC 2835, eine schicke Galaxie in der Wasserschlange.
Bei -22 Grad Deklination wäre die schwer von Deutschland aus zu machen, schon gar nicht im Berliner Horizontsumpf. Auch von La Palma aus war sie meist nur gut 30 Grad über dem Horizont.
SQM-L bei Athos lag üblicherweise so bei 21,8.

NGC 2835 ist laut Guide 9 ca. 35 Millionen Lichtjahre entfernt, also näher als die Galaxien des Virgo-Clusters. Die "geradegebogenen" Spiralarme am südlichen Ende sehen nach Wechselwirkung aus, es ist aber weit und breit nichts zu sehen, was dafür verantwortlich sein könnte. Deswegen habe ich das Bild auch gecroppt, es war einfach nichts los in der Umgebung.

Aufgenommen mit einem Pentax 125 SDP (800mm Brennweite) auf AZ-EQ6, ASI1600MM Kamera bei Unity Gain, 48x5min Lum, 30x5min R, je 32x5min G und B.
Das Bild ist ein Crop in 100% Größe, Abbildungsmaßstab 0,82"/Pixel.
Dateianhänge
2835colourcropgut.jpg
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
steinplanet
. . . .
. . . .
Beiträge: 308
Registriert: 11.03.2017, 19:10
Wohnort: Saarlouis
Kontaktdaten:

Re: NGC 2835 aus La Palma

Beitrag von steinplanet » 25.03.2017, 08:14

Moin Stefan,

800 mm sind für Galaxien immer ein bischen knapp. Das wäre jetzt so ein Objekt für den ACF mit 2 m Brennweite gewesen.
Die Bedingungen scheinen aber gut gewesen zu sein, da man schon viele Details in der Galaxie sehen kann.
Ich denke eine gelungene Aufnahme :thumbsup: :thumbsup:
Die ASI1600MM wird zur Lieblingskamera :)
Klaren Himmel und Grüße aus dem Saarland

Bild Willi

Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 624
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: NGC 2835 aus La Palma

Beitrag von Josef » 25.03.2017, 09:57

Hallo Stefan,

klasse Spiralgalaixe, kannte ich noch nicht!
Ist jetzt auf der Liste für die Alm!
Danke fürs zeigen!
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 424
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: NGC 2835 aus La Palma

Beitrag von stone » 25.03.2017, 14:46

Schöne Galaxie, gut abgelichtet.
Ich muss auch endlich mal Richtung süden.....

Benutzeravatar
Frank_
. . . .
. . . .
Beiträge: 407
Registriert: 10.03.2017, 23:06
Wohnort: Eggersdorf b. Berlin

Re: NGC 2835 aus La Palma

Beitrag von Frank_ » 25.03.2017, 20:35

Hallo Stefan,

wieder ein Exot, schön anzusehen. Was mir auffällt ist das die Galaxie schöne Farben hat, die Sterne jedoch nicht. Gibt's nen Grund dafür?
_________________________
www.deep-sky-astroteam.de

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 887
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: NGC 2835 aus La Palma

Beitrag von Stefan_Lilge » 27.03.2017, 01:57

Hallo,

erstmal noch eine kleine Korrektur: Der Abbildungsmaßstab ist nicht 0,82"/Pixel (das hatte ich mit dem ES127 APO verwechselt) sondern 0,98"/Pixel.

@Willi, Josef, Andreas und Frank:
Vielen Dank für die Anmerkungen!

@Willi: Ich hatte nach La Palma extra nur die beiden ASI Kameras mitgebracht, weil ich die kleinen Pixel brauchte, um bei 800mm Brennweite noch einen guten Abbildungsmaßstab zu erzielen. Die ziemlich genau 1"/Pixel mit dieser Kombination waren auch so ziemlich das maximal sinnvolle in meinem Urlaub, es gab keine Nacht, wo das Seeing so gut war, dass ich mehr Brennweite sinnvoll hätte einsetzen können. Auf meiner Berliner Dachterrasse ist im Durchschnitt ein wesentlich besseres Seeing als in den 10 Nächten auf La Palma.
Frank_ hat geschrieben:
25.03.2017, 20:35
Was mir auffällt ist das die Galaxie schöne Farben hat, die Sterne jedoch nicht. Gibt's nen Grund dafür?
Nun, zunächst werden bei mir die Sterne meistens farblos, wäre also verwunderlich, wenn es hier mal anders wäre ;-)
Da der Kern der Galaxie nicht besonders hell ist, musste/konnte ich die Helligkeitswerte der Galaxie nicht allzu sehr komprimieren, was dazu geführt hat, dass die Sterne größtenteils "ausgebrannt" dargestellt sind. Ich habe noch mal eine Version gemacht, wo ich den höheren Helligkeitsbereich mit DDP-Filter komprimiert habe, da sind die Sternfarben etwas deutlicher zu sehen:
Dateianhänge
2835colourcropneugut.jpg
Viele Grüße
Stefan

Antworten