Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Fotos von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 804
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Beitrag von Stefan_Lilge » 24.10.2018, 00:15

Hallo,

wie viele andere auch bräuchte ich dringend einen Bildbearbeitungssklaven, die Daten nicht nur aus diesem Jahr stapeln sich.

LBN72/Sh2-54 ist ein Teil einer Gaswolke, zu der auch M16 und M17 gehören. Das Bildfeld liegt direkt nördlich von M16, der Nebel ist aber wesentlich schwächer als M16.
Ich habe zunächst in drei Nächten Anfang Juni (5.-7. Juni) Ha, OIII und RGB mit dem ES 127/952-er FCD100 APO plus 0,7er-Reducer gesammelt, verwertet habe ich 36x10min Ha und 26x10min OIII sowie jeweils 9x2 Minuten RGB. Kamera war die SX Trius 694.

Der helle Kern des Nebels sieht ungewöhnlich aus, ich habe aber keinen Hinweis darauf gefunden, dass er "mehr" ist als "nur" ein normales Sternentstehungsgebiet.

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp14/LBN72colourgut.jpg

Am 30.06. habe ich dann noch eine Nacht (48x2min) Halpha mit dem RASA und ASI1600MM gemacht, aber nicht mehr in das andere Bild eingebaut:

Bild
http://ccd-astronomy.de/temp14/LBN72Ha48x2gut.jpg

_______________________________________________________

Humason 1-2

Am 6. August war hier in Berlin gutes Seeing, so dass ich mir den kleinen PN Hu 1-2 vorgenommen habe, der 1921 von Milton Humason im Schwan entdeckt wurde. Mit der einen Nacht wollte ich es eigentlich bewenden lassen, aber da am 18.08. dünne Schleierwolken mein eigentliches Ziel unmöglich machten, habe ich noch einmal auf den halbwegs hellen Hu 1-2 geschwenkt. In der zweiten Nacht war das Seeing noch besser, so dass ich letztlich nur diese Daten verwendet habe.

Humason 1-2 habe ich "Zorro-Nebel" getauft, da der helle Teil des Nebels mich stark an ein schräg liegendes "Zorro-Z" erinnert. Die älteren unter uns werden mit dem Namen etwas anfangen können ;-)

Aufgenommen auf meiner Berliner Dachterrasse mit einem 10" Meade ACF mit CCDT67 Reducer (2050mm Brennweite) auf G11 Montierung, ASI 1600 MM Kamera. Das Bild ist ein Crop in 100% Größe, Abbildungsmaßstab ist 0,38"/Pixel. Verwendet habe ich 29x2 Minuten Halpha, 23x2 Minuten OIII und jeweils ca. 45x30 Sekunden RGB und Astronomik CLS. Alle Daten habe ich zu einer Luminanz kombiniert und das RGB für die Farbe genommen (ein Ha:OIII:OIII ergab weniger schöne Farben, sonst hätte ich das mit dem RGB gemittelt).

Der Nebel sieht in Ha und OIII ziemlich ähnlich aus, aber OIII ist heller. Er wird im PK-Katalog mit 8,3 Bogensekunden Größe angegeben, tatsächlich ist er ca. drei mal so groß.
Bild
http://ccd-astronomy.de/temp14/Humason1-2cropgut.jpg
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Jedi2014
.
.
Beiträge: 809
Registriert: 11.03.2017, 00:09
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Beitrag von Jedi2014 » 24.10.2018, 07:35

Hi Stefan,

Zwei Objekte, die ich nicht kannte. Wow. Du hast sie beide wie immer sauber abgelichtet und wie immer bin ich platt, was du aus Berlin alles hinbekommst. Bei Hu1-2 hast du sogar richtige Sternenfarben, ganz entgegen deiner Gewohnheit :D Super
Viele Grüße
Jens
__
http://www.spaceimages.de

Frank
. . . .
. . . .
Beiträge: 345
Registriert: 11.03.2017, 06:42
Wohnort: Berlin

Re: Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Beitrag von Frank » 24.10.2018, 12:35

Hallo Stefan

So Kleines kennt man meist noch nicht,
Aber das Halpha mit dem tiefem Umfeld eben sieht interessant aus.

Gruß Frank

Benutzeravatar
AchimL
. . . .
. . . .
Beiträge: 331
Registriert: 10.03.2017, 20:04

Re: Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Beitrag von AchimL » 24.10.2018, 20:14

Hallo Stefan

Da HA - Bild ist mein Favorit, denn das sieht für mich wirklich klasse aus.

Viele Grüße... AchimL

Benutzeravatar
Josef
. . . . .
. . . . .
Beiträge: 573
Registriert: 11.03.2017, 08:28
Wohnort: Saxen OÖ.
Kontaktdaten:

Re: Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Beitrag von Josef » 25.10.2018, 19:21

Hallo Stefan!

Feine Bilder, da hat man nichts zu meckern!
Und Abseits des Mainstreams, das ist immer ein Freunde für mich.
Welchen 0,7 Reducer hattest Du da am ES im Einsatz?
Mit freundlichen Grüßen

Josef

www.sternwarte-au60.at

Benutzeravatar
GalaxieFinder
. . . .
. . . .
Beiträge: 469
Registriert: 12.03.2017, 19:21
Kontaktdaten:

Re: Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Beitrag von GalaxieFinder » 25.10.2018, 22:46

Hallo Stefan!

So ein interessanter Nebel in direkter Nachbarschaft eines großen Klassikers - der fristet zu Unrecht ein Schattendasein.
Und Hu 1-2 ist wieder mal ein kleiner Leckerbissen - beide Bilder gefallen mir sehr gut!

LG, Markus
Ursa Major Sternwarte @ rosa-remote
www.deeplook.astronomie.at
www.rosa-remote.com

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 804
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Beitrag von Stefan_Lilge » 29.10.2018, 22:32

Hallo Jens, Frank, Achim, Josef und Markus,

vielen Dank fürs Anschauen :-)

@Jens: Der kleine PN ist auch schön hell, da ist es immer leichter, ein bisschen Sternfarbe zu erhalten.

@Josef: Ich habe am ES127 den "passenden" ES 0,7er 3" Reducer. Ich glaube den Reducer hast du ja auch mal am Esprit 150 gehabt.
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
JBeisser
. .
. .
Beiträge: 196
Registriert: 13.03.2017, 19:46
Wohnort: Lilienthal

Re: Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Beitrag von JBeisser » 30.10.2018, 18:03

Hallo Stefan,

ein interessanter Gasnebel, der Sharpless 54. Da die Farben des Objekts aber offenbar nicht viel hergeben, gefällt mir die Monochromversion in diesem Fall besser. Ganz anders bei Humason 1-2, der lebt von der ungewöhnlichen Struktur und seiner Farbe. Selten zu sehen sind. Habe gerade mal im Perek/Kohoutek, Catalogue of Galactic Planetary Nebulae nachgesehen, wie Hu 1-2 dort auf dem Foto aussieht. Mehr als ein Fliegendreck ist dort nicht zu erkennen, 103 a-O Platte vom Palomar Sky Survey.

Viele Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
stone
. . . .
. . . .
Beiträge: 416
Registriert: 10.03.2017, 22:05
Wohnort: Völksen
Kontaktdaten:

Re: Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Beitrag von stone » 02.11.2018, 14:06

Das Z ist sehr gut zu erkennen bei dem PN. Bei dem Sh2-54 finde ich die Halpha Version besser. Zeigt einfach mehr Details.

Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 804
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Groß und klein: Hu1-2 und LBN72/Sh2-54

Beitrag von Stefan_Lilge » 07.11.2018, 23:27

Hallo Jürgen und Andreas,

vielen Dank für die Kommentare.

Sharpless 2-54 würde vermutlich als RGB am besten aussehen, weil da mehr als nur Rot sichtbar ist. Dafür würde man sich wünschen, dass er etwas höher steht...
Viele Grüße
Stefan

Antworten