Doku des 15,1 Tage alten Mondes v. 28.04.21, sowie seine Ausmessung dazu:

Fotos vom Mond, der Sonne, den Planeten und von Kometen
Antworten
Benutzeravatar
Thomas_Wahl
. . .
. . .
Beiträge: 212
Registriert: 19.05.2017, 15:46
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Kontaktdaten:

Doku des 15,1 Tage alten Mondes v. 28.04.21, sowie seine Ausmessung dazu:

Beitrag von Thomas_Wahl »

Ein Hallo hier an die Mondfans u. Mitleser,


nach den ersten Gehversuchen in WinJUPOS, zur Auswertung meines Mondes
vom 25.04.2021, hinsichtl. der Sichtbarkeit der Südpolarregion, musste ich
feststellen, dass wenn man den gesamten südl. Bereich des Mondes erfassen
möchte, um Details in WinJUPOS herauszuholen, die Auflösung einer DSLR zu
wünschen übrig lässt.

Insofern habe ich am 28.04., einerseits versucht ein hochauflösendes Mosaik
mit der ASI178 am Meade, als Luminanz und Grundlage herzustellen, sowie
andererseits die Farbe mit der EOS 6D MK II hinterher zu belichten. Dies
leider bei rel. geringer Horizonthöhe unseres Nachbarn von nur 25°.

Im Nachhinein ärgert es mich schon, dass ich nicht am 25.04.21, gleich ein
hochauflösendes Gesamtmosaik des Mondes bei f=3000 gemacht habe.

Bild

ZurPräsentation des hochauflösenden Gesamtmondes in Farbe, sowie der
Dokumentation der Auswertung der Südpolarregion, geht es üb. die Seite:


http://www.saf-oer.de/aktuelles.htm




Viel Spaß beim Vergleich der erfaßten Krater. Sofern ich mich bei dem
einen od. anderen vertan haben sollte, bitte ich um Rückmeldung!


Zu erwähnen sei noch, dass die Bearbeitung in WinJUPOS, gem. der Anleitung
von Wolfgang Bischof https://magicviews.de/ auf der VdS-Liste erfolgte, dem
für seine Anregung zur Mondauswertung mein ausdrücklicher Dank gilt!
"astronomers do it at night"



Thomas Wahl

www.saf-oer.de
www.ias-observatory.org
Antworten