Skywatcher ED120 für 700 Euro (830 mit Reducer)

...rund um die Astronomie - Angebotsdauer 30 Tage
Antworten
Benutzeravatar
Stefan_Lilge
.
.
Beiträge: 803
Registriert: 10.03.2017, 22:35
Wohnort: Berlin

Skywatcher ED120 für 700 Euro (830 mit Reducer)

Beitrag von Stefan_Lilge » 18.12.2018, 21:38

Hallo,

da ich inzwischen mit Triplet-APOs in 5“ und 6“ ausgestattet bin, verkaufe ich meinen Skywatcher ED120, also einen zweilinsigen ED-APO mit 120mm Öffnung und 900mm Brennweite. Es handelt sich noch um die alte Version mit goldenem Tubus. Eine Feinuntersetzung für den Okularauszug habe ich nachgerüstet (von Lacerta), das war damals noch nicht Standard. Der Auszug läuft leichtgängig und gleichmäßig und hält eine „einfache“ CCD-Kamera mit kleinem Filterrad ohne durchzurutschen. Für schwere Lasten ist er aber sicher nicht geeignet.

Der Refraktor hat einen gewissen Blaufehler (also kleine blaue Halos um blaue Sterne), der je nach Blauempfindlichkeit der Kamera und der verwendeten Filter auffällt oder auch nicht. Wenn man z.B. mit Baader RGB-Filtern fotografiert, kann man den Blaufehler auf ein nicht mehr störendes Maß reduzieren, indem man zusätzlich vor dem Filterrad einen Baader Luminanzfilter (UV/IR-Sperrfilter) in den Strahlengang bringt. Der Luminanzfilter macht nämlich am blauen Ende früher zu als der Blaufilter aus dem RGB-Filtersatz. Man kann dann bei RGB-Fotografie auch auf eine bestimmte Farbe (ich meine das war Rot) fokussieren, dann passt der Fokus auch für die anderen Farbkanäle, ein Nachfokussieren für jeden Farbkanal ist also nicht erforderlich.

Man kann natürlich auch z.B. einen Astronomik CLS Filter (Lichtverschmutzungsfilter) einsetzen, der das blaue Ende noch früher abschneidet, dann dürfte in der Praxis kein Farbfehler mehr erkennbar sein (habe ich aber nicht ausprobiert, mir hat immer der zusätzliche Luminanzfilter ausgereicht).

Der Refraktor hat ein paar Kratzer am Tubus und natürlich an der Prismenschiene, aber nichts „entstellendes“. Kann man auch als Schmuckstück im Wohnzimmer nehmen :)

Die Linse habe ich gerade mit Baader Optical Wonder geputzt, was nicht komplett schlierenfrei ausgegangen ist, aber immerhin sieht es besser aus als vorher. Einige Staubkörner sind auch auf der Innenseite des Objektivs, ich glaube aber nicht, dass das irgendwelche Auswirkungen auf die Abbildung hat.

Durch sein geringes Gewicht (5,9kg mit Rohrschellen, Prismenschiene und Sucher) ist der Refraktor auch für kleinere Montierungen geeignet; auf meiner H-EQ5 hatte ich auch noch problemlos den Skywatcher ED80 zusätzlich als Leitrohr betrieben.

Fotos des Teleskops habe ich hier hochgeladen:
http://ccd-astronomy.de/Teilen/ED120.zip


Hier noch einige Fotos mit dem Teleskop, die jeweils mit dem passenden 0,85er Reducer aufgenommen wurden (der optional dazu gekauft werden kann):

IC 5076 mit SXV-H9 Kamera, diesiger Landhimmel mit hoher Luftfeuchtigkeit:
http://ccd-astronomy.de/temp4/IC5076colourgut.jpg

M 33 mit Atik383L+ (feuchter Landhimmel, Baader Filter ohne zusätzlichen Luminanzfilter und ohne Nachfokussieren zwischen den Farbkanälen, dafür bei der Bildbearbeitung die Sterne im Blaukanal etwas verkleinert):
http://ccd-astronomy.de/temp4/M33colourgut.jpg

NGC 6992/6995 mit Atik383L+ (Berlin, als Ha:OIII:OIII verarbeitet)
http://ccd-astronomy.de/temp4/6992coloursmallneugut.jpg


Und noch zwei Bilder, die ohne Reducer, ohne Flattener und ohne zusätzlichen Luminanzfilter in einer mondbeschienenen Großstadtnacht entstanden sind:

Zuerst ein Schmalbandbild mit Atik383L+, NGC 281 leicht (aber nur leicht) beschnitten und auf 70% verkleinert, als Ha:OIII:OIII verarbeitet:
http://ccd-astronomy.de/temp4/281coloursmallgut.jpg

Und aus der gleichen Nacht die Sternhaufen NGC 7788/7790, nur die kalibrierten Farbkanäle zu einem RGB vereinigt, ohne jede weitergehende Bildverarbeitung:
http://ccd-astronomy.de/temp4/7790-7788RGB.jpg


Zum Lieferumfang gehört Optik/Tubus, Rohrschellen und Prismenschiene (Vixen-Standard), ein ebenfalls goldfarbenes Sucherteleskop und eine Reduzierung für 1,25“-Okulare, dafür möchte ich Festpreis 700 Euro haben.

Wahlweise auch zusammen mit dem passenden Skywatcher 0,85er Reducer/Flattener und einem Adapter, mit dem der Reducer auch in einen 2“-Auszug gesteckt werden kann (normalerweise wird er auf das Ende des Okularauszuges aufgeschraubt) für Festpreis 830 Euro.

Als privater Verkäufer gebe ich weder ein Rückgaberecht noch eine Gewährleistung.

Versand ist möglich, Abholung bei mir in Berlin natürlich auch.

Edit: Meine E-Mail-Adresse ist slilge@web.de
Viele Grüße
Stefan

Antworten